You shall not pass!

Liebe Gemeinde,

ich setze dort an, wo ich aufgehört habe. Mehr ist schriftlich derzeit nicht von mir zu erwarten. Die gute Mode. Heute mit expliziter Schleichwerbung. Sehet und erfreuet euch!

10329693_770946139623697_1762963821412617053_o Hier haben wir ein Franzi, dass fast schon als farblich schlicht bezeichnet werden könnte. Dafür wird einem schwindelig von den Mustern, wenn man zu nah herangeht. Auch schön. 

Zum einen trage ich ein Kleid/eine Jacke/ein Jackenkleid von Topshop. Die war bei meinem ersten Aufenthalt in London heruntergesetzt und musste wegen dem psychedelischen Blumendruck gekauft werden. Ansonsten bin ich in einem Topshop sehr überfordert und weiß immer noch nicht recht, ob ich begeistert oder angewidert sein soll. So geht es mir aber mit allen jungen, hippen Läden. Aber hey, sie haben meist lustige Socken und Unterhosen. Das finde ich gut. Wenn ich nicht die Bandshirts sehe und ich mich nicht über die unwissende Jugend aufregen muss, ist alles okay.

Was ich auch unbedingt erwähnen muss, um meine Assoziationen zu dieser Ladenkette zu erläutern:

Desweiteren habe ich eine Leggings an. Nein, nicht irgendeine Leggings, sondern eine heilige Leggings. Sie ist von dem Label Blackmilk, welches von Australien aus die Menschen mit ausgefallenen Stücken Stoff begeistert. Aufgrund des Zolls und der politisch korrekten Herstellung der Produkte ist dies allerdings ein relativ kostspieliges Hobby. Außerdem sollte man sich bewusst machen, dass wenn man einmal infiziert wurde, man niemals mehr aus dieser sektenartigen Gemeinschaft herauskommt. Man wird ein „Sharkie“.

Ich persönlich würde für die „gewöhnlichen“ Drucke kein Geld ausgeben, aber die Kleidungsstücke mit Referenzen der Popkultur haben es mir angetan. Deswegen besitze ich zwei Herr-der-Ringe-Leggings. Für mehr habe ich einfach leider kein Geld.  Deswegen weine ich der Sesame Street und der Batman Collection ein wenig hinterher. Irgendwann gehören sie mir, oh ja.

10466969_770933046291673_3753408739246678090_o Zur Krönung der optischen Überforderung ziehe ich meist meine Chucks an. Diese Schuhe haben alle Konzerte meines Lebens erlebt und werden sicherlich in naher Zukunft einen Extrabeitrag erhalten. Ich liebe sie innig.

Links:

https://www.facebook.com/LaiTaButuPhotography

http://blackmilkclothing.com

 

 

Casta est, quam nemo rogavit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: