Das gehörte Wort: Bibi Blocksberg – Der Bankräuber (4)

Bibi verhext den Hund einer Nachbarin, der daraufhin sprechen kann.  In derselben Zeit wird ein Banküberfall verübt. Mithilfe von Bibi und ihrem frisch erlernten Hexenspruch kann der Täter aber überführt werden.

Die schönsten lyrischen Ergüsse:

Hund zur Besitzerin:

Was bin ich heilfroh, dass ich dir mal die Meinung sagen kann, du Knalltüte.

Bibi erhält eine Standpauke nachdem die Hundebesitzerin sich beschwert hat:

Barbara: Bibi, ich warne dich!

Bernhard: Was ist denn hier schon wieder los?

Boris: Bibi will mich wieder in eine Banane verhexen.

Bernhard: Bibi, das tust du nicht. Als Boris dabei das letzte Mal seine Hose ausgezogen hat, bin ich darauf ausgerutscht wie auf einer Bananenschale.

Polizeiverhör:

Polizist: Kennen Sie den Bankdirektor schon lange?

Nachtwächter: Nein, er ist ziemlich neu. Ich weiß nur, dass er ein sehr dickes Auto fährt.

Polizist: Naja, so ein Bankdirektor verdient auch ne Menge.

Nachtwächter: Ja, warum eigentlich?

Polizist: Ich weiß auch nicht. Ich hab auch keine Ahnung wie man Bankdirektor wird. Ob das ne Lehre ist? Hätte ich vielleicht auch werden sollen…

Fazit:

Diese Folge lebt nur von dem Gedanken, wie witzig es wäre, wenn Hunde sprechen könnten. Nach ein paar Sekunden weiß man worauf es hinausläuft und das Ende ist klar. Keinerlei Spannung, keinerlei Überraschungen.

1 von 5 Hexenbesen

Das gehörte Wort

6 Comments Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: