ONE LOVELY BLOG AWARD

Was für eine wunderbare Überraschung ereilte mich zum Frühstück nach einer der zahlreichen mehr schlechten als rechten Nächte der letzten Zeit. Sowohl Schlopsi, als auch FilmschrottHemator und die Singende Lehrerin nominierten mich für meinen ersten Award. Ich hoffe, sie werden es nicht bereuen.

Natürlich werde ich mich an die Spielregeln halten, die wie folgt lauten:

  • Verlinke die Person, die dich nominiert hat
  • Blogge die Spielregeln und präsentiere den Award
  • Veröffentliche 7 Fakten über dich
  • Nominiere 7 andere Blogger

1. Ich bin 1,79 groß, weiblich, Linkshänder, habe rote Haare und laut Diagnose ADS ohne Hyperaktivität. Extrawürste habe ich  wohl schon von der Geburt an abonniert. (Jesus Christus, das klingt prahlerisch. Bitte sich die Prise Humor durch meine mimische Darbietung und angeborener Selbstironie dazu denken.)

2. Ich war Begründer der Initiative für mehr künstlerische Freiheit und Selbstverwirklichung auf Schultoiletten. Ich hoffe ihr verpfeift mich jetzt nicht an die Polizei aufgrund meines Vermächtnisses.

621133_3429484993967_297775048_o3. Singen ist mein Sport. Andere lassen ihre Aggressionen an Boxsäcken aus oder schalten beim Yoga ab, doch ich setze die Kopfhörer auf und singe/schreie/krächze mir alles aus der Seele. Gemeinerweise klingt das Ergebnis nicht so toll. Unfair! So bleibt mir eine Broadwaykarriere auf immer verwehrt.

4. Ich kann auch nicht tanzen. Ich verspüre den Drang auch nicht bzw. habe auch überhaupt kein Körpergefühl, um mit Bewegungen irgendetwas nach Außen zu tragen. 

5. Ich habe mir während des Freiwilligen Sozialen Jahres von einer Bewohnerin der Behinderten-WG eine Kassette mit Alf’s Gutenachtgeschichten ausgeliehen und bewusst nie zurückgegeben. Das ist die größte Sünde meines Lebens und dafür werde ich sicherlich in die nicht vorhandene Hölle kommen. Und ja, ich schäme mich, meine kriminelle Karriere erst mit 18 begonnen zu haben und diese dann auch noch mit behinderte Menschen bestehlen zu beginnen. Nicht gerade fein, aber letztendlich war es meine Liebe zu Alf, die mich zu dieser Untat trieb.

6. Ich harmoniere nicht mit Drogen, teste es von Zeit zu Zeit aber doch wieder aus. Will heißen: Ich vertrage nicht viel und werde von Alkohol meist melancholisch bis traurig gestimmt oder muss kotzen. 

7. Ich habe mich letzten Sommer selbst tätowiert. Ganz oldschool mit Nadel und Tinte. Leider hat mein Körper nach zwei Wochen die Farbe abgestoßen, so dass ich das immer wieder nachstechen musste. Dafür war ich nach einigen Monaten zu faul. Ich hätte mir ja auch nicht so eine extravagante Stelle aussuchen müssen, die dafür bekannt ist, dass selbst bei einer professionellen Tätowierung die Farbe schnell verblasst.

22.07.13

So, das war’s. Alle glücklich?

Ich denke, es ist nahezu unmöglich jetzt noch jemanden zu finden, der noch nicht nominiert wurde. Seid mir nicht böse, wenn ihr hier zum tausendsten Male erwählt wurdet, nur weil ich es noch nicht geschafft habe, alle bisher veröffentlichten Beitrage zu lesen. Im Recall sind:

Wortman

Stepnwolf

Cookie

Text, Mags Rock’n’Roll.

Robin

0utofjoint

Nikolas

Blogparade

19 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. 1. 😀
    2. Siehste, für sowas wäre ich echt zu brav. Ich habe einmal in meinem Leben Süßigkeiten geklaut (diese Jellybeans waren aber auch teuer) und wurde dabei erwischt… Aber Respekt für diese Initiative zur Toilettenverschönerung. Sieht viel besser aus, als triste weiße Wand. Dass die Lehrkräfte sowas nicht verstehen wollen…
    3.+6. Lass uns eine Band gründen. Die Untalentierten oder so. Punkmukke sollte geradenoch gehen. Ich vertrage auch nichts, bin die erste die dann zwar total gesprächig wird, aber auch die erste die in einen Akazienbusch fällt (trve story).
    4. Schei* egal, hauptsache es macht Spaß. Kann es selbst auch nicht, aber manche Posen müssen einfach raus. Natürlich nur, wenn gerade niemand guckt. 😀

    Danke fürs mitmachen, war wieder sehr erhellend! 🙂

      • Okay!
        Bei einigen Grundakkorden wäre ich fast verzweifelt und dachte mir brechen gleich die Finger, beim Versuch ein anständiges F zu greifen. Am Ball bleiben hat sich wenigstens gelohnt, auch wenn es mit viel Schweiß und Schmerz bezahlt wurde… ^^

      • Vielleicht ähm, wein andermal… nur so viel: Ich war komplett dicht (kann in diesem Zustand aber noch perfekt SMS tippen) und fiel in die einzige Hecke weit und breit, die verdammte Dornen hatte. Im ersten Moment schien sie mir sogar sehr bequem, beinahe schon wie ein Sitzsack, doch dann kamen die Dornen. Einer traf mich an einer fiesen Stelle, was ich natürlich erst gemerkt habe, als ich im Auto saß… „Halt an! Ich habe ‚en Dorn am Po!“ ;D

  2. Das Sing- und Tanzproblem habe ich auch. Da bin ich ebenfalls völlig talentbefreit.

    Trinken kan ich so einiges, so lange ich mich größtenteils auf Bier beschränke. Da habe ich auch schon mal mehr als 24 Stunden durchgesoffen. Der Kater danach ist es aber absolut nicht wert. Dafür vertrage ich aber keine anderen Drogen und lehne die dann auch immer ab, wenn sie mir angeboten werden..

      • Existiert nicht. Problem ist: Man denkt beim Trinken nicht über den nächsten Tag nach. Ist das berühmte „Nie wieder Alkohol“ und dann schraubt man sich eine Woche später wieder den Kopf zu. Mittlerweile ist es bei mir nicht mehr so extrem, aber ich hatte Zeiten, da habe ich das jedes Wochenende gemacht. Zwei Tage lang. Danach konnte man mich aber auch drei Tage völlig vergessen. Und gerade wo man wieder einigermaßen fit war, fing der Spaß von vorne an.

        Ist auch irgendwie ne Gewohnheitssache. Wenn man immer am Wochenende irgendwo zum trinken gegenagen ist, macht man das auch weiterhin. Der erste Griff ist dann der zum Bier. Das legt man eben nicht so einfach ab, wenn man es jahrelang so gemacht hat.

        Aber mittlerweile schmeckt auch Wasser ganz okay. Nen Kater kann ich aber sowieso niemandem empfehlen. Ist keine schöne Erfahrung. Total besoffen sein nebenbei auch nicht unbedingt.

  3. Ich kann tanzen und singen, wenn ich gesoffen habe. …aber da ich’s nicht mehr so habe mit Alk, hat sich das erledigt. (Im Auto singe ich trotzdem laut mit; aber die Mucke muss dann so laut sein, dass ich mich selbst nicht höre. :D)

  4. Ähm, ich will ja nicht meckern, aber ich hatte dich auch nominiert! 😉 Nur der Vollständigkeit halber… 😉
    Hätte ich (singende LEHRERIN) das wohl getan, wenn ich gewusst hätte, dass du Schultoiletten beschmiert hast? Tststs… 😉

  5. Oh neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeein! Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin! Genau diesen Artikel habe ich nicht gesehn und anscheinend is der Link zu meiner Seite putt, weswegen ich auch keine „ÖÖYYY, du wurdest verlinkt!!“-Benachrichtigung bekommen hab. Und jetzt wollt ich grad für morgen einen Artikel fertig machen zu genau diesem Award und DICH verlinken und hab gesucht, ob du schon mal den Award bekommen hast und finde, dass du mich sogar nominiert hast. AAAH xD Wie bescheuert is das denn?!?! XD Also ähm, sorry? 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: