MTV Cribs: Newschool Franzi

IMG_0468Ich hätte es nie gedacht, aber schon nach zwei Tagen hatte ich Entzugserscheinungen und den Drang einen weiteren Beitrag hochzuladen. Wer hätte das gedacht. Nun ein Lebenszeichen von mir. Ich habe Umzug, Anfang des Studiums und die mehreren Variationen der Erkältung dazwischen und währenddessen überlebt und der Alltag fühlt sich wie eh und je an. Auch wenn sich viele Dinge verändert haben, bin ich immer noch genauso, wenn nicht sogar exzentrischer. Jetzt brauche ich ja auf niemanden Rücksicht nehmen. Das muss natürlich präsentiert werden. Hier also Impressionen von Franzis erster Wohnung. 

Leider kann ich euch nicht meine tolle Haustür mitsamt Austin-Powers-Lametta-Schild zeigen, da dieses spurlos verschwunden ist. Das möchte ich an dieser Stelle anprangern und stattdessen mit dem riesigen Flur anfangen. Tadaaa!img_0524

 

Direkt gegenüber der Eingangstür befindet sich mein Bad. Dort habe ich mein feministisches Projekt begonnen, um ein schönes Pendant zu den unzähligen Studentenbuden mit Fotografien halbnackter bis nackter weiblichen Wesen zu kreieren. Natürlich sind dies nur die ersten Bilder, die mir untergekommen sind und ich wäre für weitere Inspirationen dankbar.
IMG_0515IMG_0516
IMG_0517IMG_0519IMG_0520IMG_0521IMG_0522IMG_0523

Das ist mein wunderbar verzierter Spiegel. IMG_0514

Und hier haben wir die Tür zu meinem Wohn- und Schlafzimmer. IMG_0525

Auf der Tasche steht die wichtigste Regel des Franziclubs. IMG_0527

Bitte bestaunet meinen Totoro und meine Wandbemalung.IMG_0528

Direkt gegenüber der Tür findet man meine „Trainspotting“-Junkie-Gedächtnisecke mit Postkarten (Bowie, Ponyboy und Marilyn).

IMG_0529

Darüber befindet sich der heiligste Gegenstand meiner Wohnung. Ich danke der Kinderabteilung von Ikea für meine drehende, farbbeleuchtete Discokugel, die mich Tag für Tag vollkommen entspannt.

IMG_0530

Der restliche Raum vom Bett aus gesehen. IMG_0532

Auf meinem Regiestuhl schmiede ich immer meine diabolischen Pläne. IMG_0533

Hier haben wir neben einigen der DVD-Regale, die wichtigsten Zutaten einer franz’schen Wohnung: Bücher und Platten. IMG_0534

Ich habe jetzt sogar wieder nach Jahren einen Schreibtisch. Applaus, Applaus!IMG_0535

Die Poster sind leider noch nicht komplett franzimized. Es ist ja schließlich kein Geheimnis, dass Chris Martin (Coldplay) und Anthony Kiedis (Red Hot Chili Peppers) meine Erzfeinde sind. Auch da nehme ich gerne Inspirationsspenden an. Bis dahin muss Flea mit den Schafen auskommen.IMG_0536

Und Jim Jarmusch als Koch einspringen. IMG_0537

Neben den zahlreichen falsch zugeordneten Zitaten des Marc-Uwe Kling mag ich den Jack und die Meg aber wirklich. IMG_0538

Ihn dafür nicht. Auch wenn er das Kind Gottes auf dem Haupte trägt. IMG_0539

Meine Küchentür sieht von außen ein wenig nach Raumschiff meets LSD-Trip aus. Muss mir noch weitere Silberfolie kaufen, um die gesamte Tür zu tapezieren. Ihr seid herzlich willkommen im Rausche glücklich vor meiner Tür zu sitzen. IMG_0542

Die andere Seite wird von meiner Gang bewacht. IMG_0543

Einen Kühlschrank habe ich natürlich auch. Konnte mich bei manchen Magneten jedoch nicht zurückhalten. (Hat noch jemand den Drang überall ein Hitlerbärtchen hinzuschmieren?) IMG_0545

Meine schicke, stilbewusste Mikrowelle. IMG_0546

Meine Kakteen habe ich auch schon benannt. Übrigens ist mir noch keine Pflanze weggestorben. Rekordverdächtig! IMG_0548

Mein behinderter Power Ranger zelebriert jetzt auch seinen verdienten Ruhestand. IMG_0549

Und meine Küchenschränke sind auch ein Potpourri der guten Laune. IMG_0551IMG_0552

Die Sicht von meinem Spülbecken aus. IMG_0553

Und zum Schluss ein Ausblick auf kommende Highlights. IMG_0550

I love your friends, they're all so arty, oh yeah! Neues aus dem Franziland

23 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Niiiiiice!

    An deiner feministischen Badezimmertür fehlt aber Herr Duchovny und sein Teekessel!

    Ansonsten sehr atmosphärisch und einladend!

    • Ahaha, ich empfnde sie als sehr schlicht.

      Mein Bad ist dein Bad. *lach* Seiet willkommen.

      Ich hab gewusst, dass irgendwer damit ankommt.^^ Ich war vorher ne bei RaR, vondaher sehe ich mch von mir aus als Spalter aber nicht Verräter.^^ Außerdem zwingt mich die Liebe dort hin, wenn du mal aufs Line-Up schaust. *lach*

      • Gut, bleiben wir beim Spalter. Klingt nicht ganz so hart. ^^ Aber komm schon, das ist doch eine derbe Steilvorlage gewesen, da konnte ich mich nicht einfach zusammenreißen und drüber hinwegsehen. 😉
        Aber hast ja recht, das LineUp sieht schon stark aus. Das vom „neuen“ Ring aber auch…

  2. Was sagt es eigentlich über mich aus, dass mein erster Gedanke, beim Ansehen der Bilder war: „Wer zur Hölle ist der masturbierende Typ auf dem Sofa?“ und der einzige Gedanke, beim durchlesen der Comments: „Wie oft serviert David Duchovny seinen Gästen wohl Tee?“

    • Du zeigst halt reges Interesse an meinem Leben. *lach* Du meinst das expliziteste Bild, oder? Das ist der gute Peter Steele von Type O Negative.

      Den Gedanken hatte ich bei dem Bild auch. Und ich hab mich gefragt, we das Fotoshooting wohl abgelaufen ist, was sich die Leute dabei gedacht haben. („Ja, gebt ihm einfach die Teekanne. Das wirkt sexy und romantisch rustikal.“)

      • Naja, als zukünftige Regisseurin hast du schon prinzipiell mein Interesse. Aber ne schöne Wohnung hast du auch. Mir hängen da nur zu viele Penisse rum. Da zu wohnen, würde nur meinen Penisneid steigern.

        Ist Steele nebenbei Pornodarsteller? Ist ja doch selten, dass sich jemand so eindeutig fotografieren lässt.

        Das Duchovny-Shooting war bestimmt für ein britisches Magazin.

      • Ich finde meine Wohnung auch toll. Kann zwar verstehen, dass viele aus finanziellen Gründen in ne WG ziehen, aber es ist doch auch mal schön, vollkommen selbstbestimmt zu leben.

        Wie Kuttner schon sagte: „Penisneid, Penisneid, erzeugt bei mir nur Heiterkeit.“

        War. Der ist leider bevor ich ihn live sehen konnte gestorben. Lustigerweise wusste der Herr nicht, dass die „Playgirl“ wohl nicht nur von weiblichen Wesen gelesen wird. *lach* Und so entstand der Song „I Like Goils“…

        Das Duchovny-Bild ist auch aus der Playgirl, glaube ich.

      • Ich glaube, dass die Playgirl hauptsächlich eine männliche Leserschaft hat, wissen die wenigsten. Wird ja auch eher als das Pendant zum Playboy gesehen, obwohl die absolut nix miteinander zu tun haben.

        Wenn ichs mir leisten könnte, würde ich auch sofort in ne eigene Wohnung ziehen. Naja, irgendwann wird der Traum wohl wahr werden.

      • Ernsthaft? Ich finde das absolut logisch und hab es mir schon so gedacht. Wobei ich es schon schade finde, dass sie eingestellt wurde. Die Motive sind so unglaublich skurril und nicht erotisch. Das mag ich. *lach*

        Ich sag nur Studienkredit, wa. Und Glück bei der Wohnung.

      • Wusste gar nicht, dass es die nicht mehr gibt. Naja, ich trauer ihr nicht hinterher. Hab ja Peter Steele jetzt gesehen.

        Als Nicht-Student wird das schwierig mit dem Kredit, wa?

      • Naja, ich bin eher der „Wenn ichs mir nicht leisten kann, dann kauf ichs nicht“-Typ. Verschuldet war ich erst ein mal und das war noch nicht mal für mich.

  3. Eine ungewohnt skurrile, aber verdammt coole Einrichtung 🙂 Ich würde vermutlich erstmal ne Weile brauchen, von deiner Badezimmertür wegzukommen 😀

  4. Haha krass XD Bei dir nimmt „ich geh mal n bisschen dekorieren“ ganz neue Dimensionen an. 😀 Finde die Wandbemalung ja genial. Aber ich muss gestehen … ich hätte erstens keine Lust dazu gehabt oder mich 2. nicht getraut aufgrund der zigtausend Sprüche von Eltern, Handwerkern oder was auch immer. Aber … schön hast dus 🙂

    • Das stimmt. Ich bin hardcore-concept-decorateur. *lach* Ich bin mir sicher, innerhalb des nächsten Jahres sind die restlichen Ecken auch mit Zeug zugeklebt.

      Ich kann dir sagen, das mit den Wänden ging echt fix. Hab einfache Acrylfarbe heruntertropfen lassen, also hatte die Farbe die schwerste Arbeit. Ich musste nur versuchen Flecken zu vermeiden.

      Ich find auch, das es schön ist.^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: