Jahresrückblick 2014

Ich habe lange mit mir gehadert, ob ich  auch auf den Zug der Jahresrückblicke und Resümees des eigenen Schaffens aufspringen soll. Schließlich könnte ich das nicht mal mit anderen Jubiläen verbinden, da ich erst im April meinen (Blog)Geburtstag zelebrieren kann. Doch beim Schreiben von Listen ist mir aufgefallen, dass 2014 (oder wie es schon in der Silvesternacht betitelt wurde: Zweitausendvotzzehn) für mich ein sehr prägendes Jahr war. Voller Höhen und Tiefen und somit das ereignisreichste seit meinem Freiwilligen Sozialen Jahr 2010/2011. Ich bin gerade etwas schockiert, dass das vier Jahre her ist.

Das Kinojahr 

Ich habe noch nicht die Eintrittskärtchen nachgezählt, aber ich war nicht oft im Kino. Auf meine 20-30 Besuche komme ich definitiv, aber euphorisch bin ich nicht, wenn ich an Kinosäle denke. Da es Menschen gibt, die meine Schrift mögen, hier meine Top 5:

IMG_0815

Und wer es gerne ausführlicher nachlesen mag:

http://www.moviepilot.de/news/friedlvongrimm-fangt-das-moviepilot-stockchen-1-139752

Musikjahr

Ein Mix wird kommen, liebe Gemeinde!

Persönliches Jahr

Wenn ich jetzt ausführlich werde, dann sitzen wir noch übermorgen hier. Auf einige Dinge bin ich schon eingegangen, auf andere werde ich sicherlich noch eingehen, auf die restlichen wahrscheinlich nur auf Nachfrage. Es ist bekannt, dass ich sehr gerne offen über die verschiedensten Aspekte meines Daseins philosophiere, wenn ich jedoch zu irgendeinem Zeitpunkt zum narzisstischen Überhorst mutiere und es nicht so wirkt, als würde es mir um die Unterhaltung eurerseits, sondern Zurschaustellung meinerseits gehen, dann bitte einmal ohrfeigen.

 

IMG_0814

 

Nachdem ich die Liste fertiggestellt hatte ist mir aufgefallen, dass ein elementarer Punkt fehlte. Ich habe letztes Jahr zu Weihnachten aufgehört Fleisch zu essen. Am ersten Weihnachtstag war mir dies aufgefallen und so sinnierte ich ein wenig vor mich hin. Über die Veränderungen, die Erkenntnisse und die ganzen lustigen Erfahrungen. Ich merkte, dass sich viele Gedanken und Gefühle angestaut hatten und überlegte, dies mit einem Blogeintrag zu feiern. Ich begann, war mir aber aufgrund des Themas unsicher, da das Endergebnis keine hitzige Diskussion sein sollte. Da könnte ich auch gleich mit Religion weitermachen und schwupps hätte ich das Internet getötet. Doch ich liebe schwierige Themen und habe mich jetzt doch dafür entschieden. Ich bin gespannt auf eure Reaktionen und kann somit für dieses Jahr genau 100 Beiträge verzeichnen. Exzellent. Doch jetzt erst einmal einen guten Rutsch euch allen ins neue Jahr!

Ahoi!

 

Erkenntnisse bis Erleuchtungen

15 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Regiestudium? Hallo, ich will Bericht! Das hatte ich bei Antritt meines Studiums auch vor, ist aber mangels Talent für die Aufnahmeprüfung an der HFF nichts geworden…

    Physiknerd -> bester Freund gefällt mir auch sehr gut! 😀

    Dir auch einen guten Rutsch! 🙂

    • Jawohl, werde also von nun an auch mal einen Beitrag zum Semesterende verfassen. Das ist schade, dass es nicht geklappt hat. Bei mir lief das alles auch anders als geplant. War nämlich gerade mitten in der Selbstzweifel/Bewerbungsunterlagen-fertig-mach-Phase und hatte dann spontan nochmal geguckt, was es in Berlin noch für Alternativen zu den staatlichen Filmschulen geht. Weil die meisten ja erst um Sommersemester aufnehmen und mich das alles ziemlich nervös machte. Jedenfalls hatte zufällig in der Woche die Medienakademie Informationstag. Nach den Infos konnte man einen einstündigen Test machen und 20 Minuten Interview und ein, zwei Wochen später wusste ich, dass ich den Platz hätte und konnte meine letzten Sommerferien ohne doofe Zukunftsängste genießen.

      Ja, ja, so sind’se die Naturwissenschaftler dieser Erde.^^

  2. Da kann 2015 doch nur grandios werden, wenn du da sogar drei Monate mehr hast, um zu bloggen! 😉 Demnach: Dir auch einen guten Rutsch 🙂
    Danke auch an dieser Stelle noch mal für das absolut bescheuerte und tolle Wichtelpaket! 😀 Ich habe es in einem Blogartikel zu Weihnachten, Silvester und Gedöns hoffentlich halbwegs angemessen gewürdigt. O:)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: