Blogparade: 6×6 – erotische Szenen im Film

Die singende Lehrerin hat es endlich gewagt und uns eine der interessantesten Blogparaden der letzten Zeit geschenkt. Eine Auflistung von sechs Szenen der Leidenschaft (Ich mutiere gerade zum Fortsetzungs-Highlander-Kitsch-Romanschreiber, merke ich.) soll es sein, was bei mir recht fix ging, da ich schlicht und ergreifend die Begegnungen erotischer Natur ausgewählt habe, an die ich mich bis heute erinnern kann. Dabei ist dann nicht exakt eine ähnlich geschmackvolle Liste entstanden, aber ich hoffe ihr nehmt mein romantisches Valentinsgeschenk trotzdem gerne an. Also legt euch auf die Therapeutencouch und lasst alles raus. 

1. Crash

Wenn die Herren der Schöpfung sich vor der Kamera miteinander befassen, haben sie grundsätzlich meine Aufmerksamkeit. Wenn es sich dann auch noch um James Spader handelt und der ganze Film eine eigenartige, skurile Anziehungskraft ausübt, die so schwer einzuordnen ist, so düster, so normabweichend, dann kann es nur mein Favorit werden.

2. Die Träumer

http://www.dailymotion.com/video/x25zy6j_the-dreamers-uncut-2003-full-sex-scene-1080p-best-hollywood-movie-sex-scene_shortfilms

Vollkommen überfordert war ich am Anfang meiner Pubertät mit meinem ersten Bertolucci, wenn nicht sogar verstört. Das Blut, diese wunderschöne Eva Green und dann auch noch Michael Pitts Penis. Verwirrend, doch irgendwie in den Bann ziehend. Also der Film jetzt, nicht der Penis.

3.Das Piano

http://www.dailymotion.com/video/x21j2al_holly-hunter-scene-from-film-the-piano-bed-scene_shortfilms

Arthaus, die zweite. Selbst ich, die Harvey Keitel kein bisschen attraktiv findet, kann sich dem Knistern der beiden Protagonisten nicht verwehren. 

4. Abbitte

Bringen wir wieder ein wenig ästhetisches Niveau in die Liste, also mehr James McAvoy. Minimalistisch und äußerst hautarm schaffen James und Keira eine Intimität und Liebe auszustrahlen, die selten in Filmen entsteht, da die meisten Verantwortlichen lieber auf pure Nacktheit und komisches Gewühle in L-förmiger Bettwäsche setzen (damit man sich nach der großen Leidenschaft ja wieder korrekt bedecken kann). 

5. The Doom Generation

Ein eigenartiges Produkt der 90 ist dieser Film. So trashig, manchmal eklig, aber wenigstens mit einer herrlichen Portion gay subtext. Und der guten Rose McGowan. Mir brennt zwar zu dieser Szene eine Frage auf den Lippen, aber sie würde die Stimmung ruinieren. Ich hoffe auf eine passende Phrase am Media Monday.

6. Secretary

http://movieclips.com/jcoVB-secretary-movie-pull-down-your-pantyhose/

So schließt sich der Kreis. Dieser James Spader…lässt ein wortkarges Franzi zurück.

Dann gehe ich jetzt mal zu meinem Herzblatt…

 

 

 

 

 

Blogparade

26 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Ha, du warst mutiger als ich – danke!!! 😉 Da ist ein Film dabei, den ich mich nicht getraut habe, mitreinzunehmen, weil er doch sehr vom Mainstream-Sex abweicht… Und doch finde ich ihn eigentlich auch sehr … anregend. 😉

    Die Filme Nr. 2 (full frontal nudity!!!) und 5 kenn ich gar nicht.

    „Abbitte“ und „Das Piano“ sind nun auf jeden Fall beide schon mal doppelt genannt. 🙂

      • Naja, ich glaube, nach meiner Beschreibung müsste das schon klar sein… 😉 Mehr sag ich nicht! 😉

        Oh, an „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ habe ich ja auch gar nicht mehr gedacht! Hm, gibt dann doch mehr Filme/Szenen, als man so auf den ersten Blick denkt! 🙂

  2. Und wieder kein Film dabei, der bei mir auftauchen wird. Bin ja schon wirklich sehr gespannt, inwiefern sich die männlichen von den weiblichen Listen unterscheiden werden… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: