Media Monday #201

1. Den Preis für den schlechtesten deutschen Filmtitel oder Untertitel geht eigentlich an alle, weil ich die Funktion von so etwas nicht verstehe, außer zu verwirren. Selten dämlich ist aber besonders „Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis“.

2. Für den Monat Mai habe ich mir fest vorgenommen ein Festival toll zu finden, obwohl es im Stadion stattfindet. Und ansonsten entspannter sein. Mehr so:

Anstatt:

3. Spiele gibt es viele: Habe ich aber die Wahl zwischen Brett, Karten-, Rollen- oder Computerspiel entscheide ich mich für ein Buch oder schlafe einfach weiter.

4. Zack Snyder schreckt mich meistens schon im Vorfeld ab, denn er ist scheiße.

5. Mein letzter Kinobesuch war „The Avengers: Age Of Ultron“, aber ich würde lieber weiter über Domhnall Gleeson philosophieren.

6. Benicio del Toro ist mir jahrelang nie so richtig aufgefallen, bis sie/er mit ihrer/seiner Rolle als Jackie Boy in „Sin City“ mein junges Teenagerherz erfreute.

7. Film-Rezensionen lese ich am liebsten, wenn ich den Film gerade zufällig auch geschaut habe.

Media Monday

25 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Es gibt so viele schöne deutsche Filmtitel wie ZOMBIES GESCHÄNDETE FRAUEN oder MAD FOXES – FEUER AUF RÄDER (beide exakt so geschrieben!) oder eben SEXUAL-TERROR DER ENTFESSELTEN VAMPIRE. Wie kann man die nicht lieb haben?

  2. Wir können die Tage gerne über Gleeson quatschen- morgen geht’s nämlich endlich ins Kino. 🙂
    Benicio del Toro ist schon ein knuffter Kerl. Seit „21 Gramm“ hat er auch bei mir ein Stein im Brett.

  3. Der arme Snyder kommt bei dir wirklich nicht gut weg 😦

    Del Toro war in „Sin City“ klasse! 🙂

  4. Stimmt ja, der „Hot Fuzz“-Titel, den hab ich schon wieder vergessen. Unfassbar dämlich, diese deutschen Filmtitel. Wenn’s wenigstens mal richtig übersetzt werden würde.

    Domhnall Gleeson hat mich in „Ex Machina“ mega beeindruckt. Super Performance. Ich freue mich schon so auf die zweite Sichtung!

  5. Nummer 4: schön prägnant, kurz und knackig 😀 fand den ersten Sin City eigentlich ganz gut, 300 hatte einige Momente und Man of Steel reizt mich schon. Aber die unterschwelligen Tendenzen seiner Filme (z.B, der faschistische Unterton aus 300) können schon störend aufstoßen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: