Liebster Award #12

Man glaubt es kaum. Da vergibt man gnädig einen Award an Bohli und dann wird man tatsächlich einfach zurücknominiert. Ich weiß nicht, ob ich damit umgehen kann. Keine Panik, ich werde niemanden weiterquälen. Bis zum nächsten Jahr jedenfalls.

1. Überall spricht man von Klimaproblemen, Rezession, Asylanten. Doch was ist wirklich das größte Problem? 

Der Ursprung allen Übels sind Menschen, da sie sich untereinander Unglaubliches antun. So werden aus Opfern meist Täter und der Kreislauf geht solange weiter bis nur noch kaputte, rücksichtslose Wesen auf der Erde herumwandeln und diese dann endgültig den Löffel abgibt.

2. Ist es richtig, dass man Milliarden in die Unterhaltung investiert, aber alle anderen Missstände damit übertönen will?

Da es sich meist um eher unkreative, simple Unterhaltungsformate handelt mit denen Geld gemacht wird, wäre ich definitiv dafür, mit dem Geld etwas sinnvolles anzustellen. Ich persönlich halte allerdings auch nicht viel von der Elendspornografie die in Nachrichtensendungen betrieben wird. Von daher empfinde ich nicht unbedingt, dass das eine dazu da ist, das andere zu übertönen. Passt doch gut zusammen. Zuerst erfreue ich mich wie gut es mir doch in meinem fetten Sessel geht, mit meiner 3-Kilo-Chipstüte während von irgendeinem Krieg in sonstwo die furchtbarsten Bilder gezeigt werden und dann schaue ich mir irgendeine Castingshow an und lache über die Menschen, die systematisch vorgeführt werden. 

3. Warum malen so wenige Menschen über 10 Jahre mit Strassenkreiden?

Verdammt. Du hast mich ertappt. Ich habe auch keine Kreide mehr. Das werde ich umgehend ändern und ganz Berlin bekrakeln. 

4. Sollte man eine maximale Anzahlsgrenze für Alben in einer Platten- / CD-Sammlungen einführen?

Ich lasse mir ja eher weniger etwas vorschreiben, von daher eine ganz klare Ablehnung meinerseits. Ich habe nur in letzter Zeit gelernt, dass man auf die Regalwahl achten sollten. Meine Plattenregal von Ikea ist nämlich letztens ohne Vorwarnung zusammengebrochen. Man sollte also die Anzahlgrenze in den Regalen beachten.

5. Wann ist man ein zu großer Fanatiker bei der Musik?

Niemals! Leidenschaft ist immer gut. 

6. Ist eine Brieftaube einem Email überlegen? Immerhin benötigt die nur ein paar Körner.

Ich bin ja pro Entschleunigung, von daher hast du mir schon Lust auf eine Brieftaube gemacht. Und selbstgeschriebene Briefe sind schon etwas, worüber man sich viel viel intensiver und länger freut. Mein kleines Geständnis am Rande: Ich habe in einer pubertären Phase Anfang der 7. Klasse alle Liebesbriefe der Grundschulzeit weggeschmissen. Das Schlimmste, was ich jemals getan habe. Das Einzige, was ich bis heute bereue. Damals war ich wohl noch voller Hoffnung, dass weitere Liebesbriefe in Zukunft folgen würden. 

Ja, mein Themesong.

7. Welchen Traumberuf sollte man nun doch verfolgen?

Jeden! Nichts ist schlimmer, als diese Menschen, die dir versuchen Realismus zu predigen und selbst zu viel Angst haben ein Risiko einzugehen und nicht einmal versuchen ihren Traum zu verwirklichen. Ich habe übrigens keinen Plan B. Es heißt also Oscargewinn oder unter irgendeiner Brücke verrotten. 

8. Ist der Montag wirklich so ein dummer Tag, oder ist bei dir alles ganz einfach?

Ich persönlich finde meist den Sonntag mit seiner geballten Melancholie schwieriger.

9. Sind Songtexte wichtig?

Definitiv! Ich hasse es, wenn ich Alben aufmache und nirgends die Lyrics zu finden sind und ich alles selbst abschreiben muss. Klar, ich achte jetzt nicht bei jedem Song auf den Text, aber die Stücke oder Interpreten, die mir am meisten bedeuten, haben Texte mit denen ich mich stark identifizieren kann. Oder mich durch intensive Zeiten begleitet haben. 

10. Das nächste Land das ich bereise ist…

wahrscheinlich selbst überrascht von mir bereist zu werden. Ahne, es wird wieder ein Spontaneinkauf bei Easyjet.

Liebster Award

18 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Scheiß auf Plan B. Der Oscar wird kommen. Und bei mir der Pulitzerpreis für hirnlosen Schwachsinn. Und selbst wenn nicht, ist man imerhin seinem Traum gefolgt und hat nicht seine ganze Zeit damit vergeudet, jeden Tag 8 Stunden lang irgendwelchen Scheiß zu machen, der einen schon zum kotzen bringt, wenn man nur daran denkt. Diese Kack-Realisten, die meinen, man könne dies nicht erreichen und das wäre ja unrealistisch, haben doch selber nur nicht die Eier in der Hose, aus ihrem verhassten Kacklaeben auszubrechen und einfach mal ein Risiko einzugehen. Ich penne lieber unter ne Brücke und bin glücklich bei dem Gedanken, es zumindest versucht zu haben, als mit meinen Ersparnissen auf Tahiti zu sitzen und nur darüber nachzudenken, dass bereits in ein paar Tagen das Leben wieder komplett beschissen ist.

  2. Schon bei Antwort 1 kann ich nur zustimmen & muss dir erstmal dieses Kommentar hinterlassen. Wie Recht du leider hast! So & nun lese ich den Rest. LG Katja.

  3. Oh ja, Sonntage. Da bedauert man sich selbst schon, dass bald Montag ist und kann nicht mal aus Frust Schokolade oder so kaufen, weil ja alle Geschäfte zu haben. Also in Kleinstädten, wo man keinen coolen Hauptbahnhof hat zumindest. Ich sollte wieder in eine größere Stadt ziehen … -.-
    Hm, also ich lass dich dann gerne meine Imagefilme drehen, wenn ich DEN großen Durchbruch als Autorin/Journalistin/It-Nupsi hatte und du Bedarf an Nicht-Brücken-Unterkünften hast. 😉 Einer von uns beiden wird doch garantiert den Durchbruch schaffen, das ist Statistik. 50 % Chance + 50 % Chance = 100 % Success! 😀

  4. Das tut mir also seeehr leid, dass ich gleich zurücknominiert habe. Aber deine Antworten sind zu wunderbar um sie zu verpassen!
    Auf jeden Fall wäre ich für einen Brieftaubenaustausch. Rauchzeichen wären ja auch eine Option, allerdings ist meine Lunge seit den letzten Festivals etwas angeschlagen. Ach wie? Um die Zeichen zu machen muss man nicht selber rauchen?
    Und am Donnerstag Abend kannst du in Zofingen Kreide malen kommen. Loos, ab in den ICE. 😉

    • Ich fühle mich immer am besten am Freitagnachmittag. Abends habe ich dann wieder das Gefühl das Wochenende ist schon wieder vorbei. Aber derzeit habe ich ja eh Semesterferien. 🐳🎉😂

  5. Pan Bs sind aber nicht immer unnütz. Nämlich dann, wenn man in den Genuss kommt, auf diesen zurückgreifen zu müssen. 😦
    Übrigens finde ich den Sonntag eigentlich auch am schlimmsten, aber nur wegen der drohenden montäglichen Schatten. *seufz* Wo ist die Schokolade?

    PS: Irgendwie will mich wordpress nicht abonnieren lassen, ich hab es alleine heute dreimal versucht, und jedesmal musste ich erneut feststellen, dass du dir einfach nicht folgen lässt. 😮

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: