Media Monday #214

1. Inspiriert von heute: Was war euer Nerven aufreibendstes, schlimmstes, ärgerlichstes Blog-Erlebnis?

Ich muss gestehen, seitdem ich im April letzten Jahres begonnen habe, sind mir hier nur positive Dinge aufgefallen. Bisher waren alle nett zu mir und sorgen regelmäßig für Inspiration.  Danke, liebe Gemeinde!

2. Am meisten enttäuschendes Filmfinale für mich war ja „Inherent Vice“ , weil ich 149 Minuten darauf wartete. Wie Kaugummi zog es sich von Sekunde zu Sekunde länger hin. Selbst Benicio del Toro (Überraschung: Er spielt einen Anwalt.) konnte mich nicht trösten.

3. Interpretationen von Untoten gab es ja schon in jeglicher Coleur, ob jetzt von Zombies, Vampiren oder sonst etwas die Rede ist. Die mir liebste Auslegung/Darstellung ist und bleibt allerdings sehr sehr blutig und sehr sehr erotisch (Sorry, Zombies!) , denn ich warte immer noch auf meine Verwandlung zum Vampir.  Dann geht es hier aber rund, Kinders.

4. Müsste ich eine/n Lieblingsautor/in oder -schriftsteller/in benennen, es wäre wohl Marc-Uwe Kling.

5. Es wäre der absolute Traum, in dem Haus der Tanners aus der Serie „Alf“ zu leben, denn dort ist es nie langweilig und alle haben sich lieb. Außerdem wäre ich der perfekte Sidekick für Alf. Wir haben ja auch fast dieselbe Haarfarbe.

6. Filmische Satiren können genial sein, wenn sie sich etwas trauen und nicht damit beschäftigt sind, sich selber für ihre Metaebenen und ihre „Tiefgründigkeit“ toll zu finden. Ja, ich rede mit dir „Birdman“!

7. Zuletzt habe ich Björk in der Zitadelle Spandau gesehen und das war mehr Feuer als Rammstein und mehr Pyro als Scooter , weil ____ . doch dazu morgen mehr.

Viel wichtiger: Ellis hat mir nach dem Konzert geschrieben, dass er „Mike Patton Tamburin“ gegooglet hat. Ratet, wer dreimal in den ersten fünf Bildern vertreten ist.

Da haben wir uns doch allesamt dieses Bild von der derzeitigen US-Tour mit Refused verdient:

Da wir alle natürlich innerhalb der letzten Tage auch Dennis Lyxzén gestalkt haben (Ich glaube wir besitzen das gleiche Hemd.), ist das Bild natürlich der Gipfel der Schönheit. Mich würde so sehr interessieren über was sie geredet haben, doch wir wissen alle, dass ich mir eh nur vorstelle, wie sie miteinander rummachen.

singers

A post shared by Roddy Bottum (@roddybottum) on

Media Monday

35 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Glückwunsch, du Suchranking-Erobererin! 😀 Das ist ja echt beeindruckend!

    Da bin ich ja froh, dass du kein Zombie werden willst! Als Vampirin darfst du gerne edel-düster mit mir äh Blutorangentee trinken – für einen Zombie hätte ich die Tür nicht aufgemacht. 😛 Ein Hoch auf (angehende) Alucards! ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: