Media Monday #216

1. Kein Anspruch, kein Niveau, kein gar nix; trotzdem finde ich ja den 2. Austin Powers richtig klasse, denn er ist Teil meiner Kindheit, nur mit positiven Erinnerungen verbunden und ist der Grund, warum ich James Bond nie ernst nehmen konnte.

2. „Manche mögen’s heiß“ ist einer dieser zeitlosen Klassiker, schließlich ist der Film bis heute erfrischend und mit einem perfekten Endsatz versehen. Und Jack Lemmon spielt mit.

3. Aus der Figur des ____ könnte man eigentlich viel mehr machen wie ich finde, denn ____ .

4. „Gefährten“ konnte meine Erwartungen leider überhaupt nicht erfüllen, weil es noch schlimmer war als erwartet. Das Pferd, die Kulissen, die Kostüme, alles wirkte so CGI, so hässlich. Normalerweise habe ich nicht Probleme mich auf ein fiktives Geschehen einzulassen. Einer der wenigen Filme, wo ich mir die ganze Zeit bewusst war, dass ich gerade einen Film schaue und dass alles Kulissen und Schauspieler sind. Und dann noch dieses doofe Pferd. Und dieser lästige Soundtrack, der mir diktieren wollte, an welchen Stellen ich wie emotional zu reagieren habe. Ich kann nun also bekannt geben: Ja, ich habe diesen Film vorzeitig beendet. Und ja, das gleiche tat ich auch vor einiger Zeit mit dem Hörbuch. Ein Buch aus der Sicht eines Pferdes. Näh.  Bei mir dürfen nur Kängurus reden.

5. Aus einem Animations- einen Realfilm zu machen oder anders herum ist ziemlich unkreativ.

6. Horst Evers schreibt eigentlich durchweg großartige Bücher, die beste Klolektüre der Welt. Die Leute kommen lachend und glücklich wieder heraus in die Welt.

7. Zuletzt habe ich im Kino „Am grünen Rand der Welt“ gesehen und das war fast wie geplant , weil ich zum einen den Temperaturen und zum anderen mir selbst ausweichen wollte. Und da war eigentlich der Plan am Freitag um 14 Uhr in einem leeren Kino zu sitzen, meinem Faible für dies vergangene England zu frönen und mich in alle männlichen Darsteller zu verlieben, um mich letztendlich nur selbst zu bemitleiden. Die Chancen standen schließlich gut, denn ich hege seit „Radio Rock Revolution“ viel Zuneigung für Tom Sturridge.

Und für Michael Sheen sowieso. Vor allem in Kombination mit Craig Ferguson.

Ich habe den beiden sogar ihre verdammten Bärte verziehen. Den ganzen Film über.

Doch statt allein, wurde dies eine spontane Selbsthilfegruppe, da meine Reisekumpanin Melly zusagte und nach einigem Verlaufen dazustieß. Sie kam, sah und wählte unter den drei Kandidaten genau den einen, den ich nicht attraktiv fand. Perfekt. So muss das sein. Hier, nimm den Schäfer.

 

Je emotional fertigmachender der Verlauf wurde, desto mehr entwickelten wir uns zu übermütigen Sportkommentatoren. Es mündete in einer Vorhersehung der kommenden Handlungen meinerseits und Versicherungen, dass ich dieses Stück Weltliteratur verfasst habe und einen schwungvollen Handschlags und Bejubelungen beim Eintritt des Gesagten. Nur um bei der nächsten Szene sich wieder zusammengekauert wie ein Baby auf der Couch vorzufinden. Danach mussten wir erst einmal ein Eis essen, um wieder herunterzukommen. Schließlich hat man wieder mehr über sein Sozialverhalten gelernt als man wollte. Es ist erschreckend. Ich oberflächliches Ding. Sobald ich jemanden mag und attraktiv finde, hat dieser im Prinzip Narrenfreiheit, was den Umgang mit mir (oder in diesem Fall mit der Filmfigur) angeht. Nicht gerade gesund. Trotzdem habe ich mir den „Danish Handshake“ immer wieder angesehen.

Und bin wieder ganz weit vorn an der Stalking-Obsessionsfront:

Außerdem bin ich heute fertig geworden mit dem Vorlesen von „On The Road“, so dass ich und Melly einen Blick in die wohl eher mittelprächtig geratene Verfilmung wagen werden. Und wer spielt da mit? Jap. Schicksal.

Und ja, ich finde das Poster ganz ganz toll.

Und ja, ich möchte gerne das Jäckchen, finde aber sonst Uniformen albern. Außer es handelt sich um diesen Herren, den ich jetzt ernsthaft mit der ganzen Welt teilen muss.

Media Monday

51 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Radio Rock Revolution klingt und sieht aus wie ein Film, der mich nur fertigmachen würde, so schade das sicherlich ist. Mit Austin Powers weckst du Erinnerungen, die ich eigentlich auf immer schlafend glaubte. XD

  2. Mit deiner Vorliebe für den zweiten Austin Powers bist du nicht alleine. Damals im Kino gesehen und ich habe mich wahrlich weggeschmissen. Wohl einer der lustigsten Kinobesuche, die ich bisher erleben durfte. Herrlich!

    • Ich weiß nicht, irgendwie wurde ich in der Kindheit von meinem ältesten Bruder ziemlich mit Mike Myers beballert. Auch so kann Aufklärung aussehen. Hatte ich erwähnt, dass die ganze Familie auch Quatsch wie „American Pie“ geguckt hat und quasi das meinen Bienchen und Blümchen war?

  3. Sehr unterhaltsam. Ich habe mir Am grünen Rand der Welt trotz bester Absichten dann doch nicht angesehen und bereue es jetzt doch. Wie praktisch, dass Tom Sturridge und Sienna Miller sich gerade getrennt haben ;).
    Die Gefährten fand ich auf der Bühne sehr sehr gut, da kann der Film nur abstinken. Deshalb habe ich ihn mir nie angesehen. War wohl auch gut so.

  4. Äh .. Carray Mulligan .. aber ich habe „Am grünen Rand der Welt“ trotzdem vorgemerkt, wegen .. den Kulissen .. der Musik .. der Zeit .. der .. ach es wird sicher mein DING!

    „Männer? Diese schrecklichen haarigen Biester …“ MÄNNER SIND SCHWEINEEEE *gröööl

  5. Dieses „I’ll tell you later“ hat es dir sichtlich angetan. Na dann lass bald mal hören!
    „Am grünen Rand der Welt“ sieht interessant aus. Irgendwie kitschig, und trotzdem sehenswert? Aber Sturridge kannste behalten. Vor allem mit dem Schnauzer *bibber*

    • Ja, nach 10 Minuten überlegen, musste ich wieder auf meinen geliebten David Byrne zurückgreifen. Ich empfand ihn nicht kitschig, aber man sollte ein Faible für schöne Naturaufnahmen und die Art von Geschichten haben. Wie stehst du zur guten Jane Austen? Und danke, ich gebe ihn auch nicht mehr her. Wahre Liebe geht auch über Bärte weit hinaus. Wusstest du, dass Robert Pattinson sein bester Freund ist? Seit dem habe ich wieder Fantasien. Meine Catchphrase im Alltag ist derzeit auch, egal bei welchen Thema: „Können die jetzt endlich bitte mal rummachen?“

      • Von Jane Austen kenne ich nur Stolz und Vorurteil, gelesen habe ich ihre Bücher gar nicht. Ist jetzt nicht ganz meine Welt, aber manchmal passt das schon. Eigentlich macht mich ja Regisseur Thomas Vinterberg so neugierig auf den Film.
        Nein, wusste ich nicht.
        Hehe, das stelle ich mir gerade vor, du beim kochen oder in der Buchhandlung. “Können die jetzt endlich bitte mal rummachen?”

      • „Emma“ ist gar nicht meins, aber dafür „Sinn und Sinnlichkeit“ (in sämtlichen Formen und Farben) und „Mansfield Park“ (eher die Lektüre). Bei ersterem spielt auch in der Verfilmung von Ang Lee Alan Rickman mit.^^ Mein Gott, ich liebe diesen Kram. Kann aber absolut verstehen, wenn du damit nicht so viel anfangen kannst.

        Ahaha, du hast mein Wesen perfekt getroffen. Franzi – die Hüterin des Gay contents. ♡♥♡

  6. Oh, „Manche mögen’s heiß“ ist solch ein wundervoller Film! Den könnte ich mir ständig ansehen 🙂 Gut gewählt!

  7. Uhhh ja, Horst Evers ist gut und noch glücklicher macht mich, dass noch jemand das Wort Klolektüre benutzt ohne damit etwas negatives sagn zu wollen! 🙂 Also es sei denn ich hab die Ironie nicht mitbekommen…

  8. Mich hat „Gefährten“ auch enttäuscht. Besonders dieses Ende, himmelherrgott war das kitschig aufgemacht, da wurde einen ja schlecht! Ich liebe das Poster von „Far from the madding crowd “ auch!!! Ich mag diese Media Monday Aktion, vor allem weil ich sie jetzt auf drei verschiedenen Blogs lese. Ist echt ne coole sache!

    • Ahaha, aber ich mag es viel mehr!^^ Hast du dir die kommentierte Szene auf YouTube angeschaut? Der „Danish Handshake“ ist in meinem Sprachgebrauch und den meiner Freunde schon übergegangen. *lach* Heißt dass, wir dürfen dich bald im Kreise des Media Monday auch begrüßen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: