Das gehörte Wort: Gabriel Burns – Angst aus Eis (4)

„Die Landschaft hatte sich in eine schwarze Ebene aus Lavagestein verwandelt. Das ewige Eis des Dranga-Gletschers blitzte noch einmal auf. Dann zogen dunkle Wolken über den Horizont. Land und Himmel verschmolzen.“

Wir befinden uns in Island. In der kleinen Ortschaft Grindervestür sterben im Gletscher Menschen auf mysteriöse Weise. Steven Burns und Larry Newman sollen die Vorkommnisse untersuchen, während Joyce Kramer sich auf die Suche nach Leif Magnusson begibt, der bei ähnlichen Vorkommnissen vor 30 Jahren vor Ort war.

Fazit:

Es ist egal, wie warm es ist, bei der Folge bekomme ich immer winterliche Anwandlungen und verkrieche mich sehr tief unter der Bettdecke. Spätestens, wenn aus den Gletschern Baby- und Kinderschreie ertönen. Früher mochte ich „Angst aus Eis“ weniger, da hier weniger mit Gliedmaßen und Eingeweide geworfen wird und ich den ersten Auftritt von Luther Niles, mit seiner wundervollen Stimme (Simon Jäger), nicht ausreichend würdigen zu wusste.

4 von 5 grauen Engeln

Die kompetenteste  Seite zu dem Thema:

http://www.experiment-stille.de

Das gehörte Wort

5 Comments Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: