My Week With Franzi (5)

Es ist mal wieder Zeit. Ich warne vor, in den letzten Wochen habe ich so gut wie gar nichts zu Blatt gebracht, man muss sich leider gedulden.

 

img113Wenn ich so die Augen betrachte, scheint es mir, als hätte ich das Primuskonzert mitsamt Oompa Loompas immer noch nicht verarbeitet. Ansonsten der reinste Kritzelschlachthof. 

img114

Meine Überlegungen, die Hausarbeit eventuell doch über den deutschen Expressionismus und Tim Burton zu schreiben, nahmen viel Hirn ein.

img122Es gibt nichts widerlicheres als etwas, dass sich langsam vor deinem Gesicht abseilt, während du dich gerade in deinem heiligen Ort namens Bett einkuschelst. 

img123

Ich habe meine Fotoalben angeschaut und bin über ein Bild gestoßen, auf dem ich Katze spiele und mich in dieser Position auf einem Stuhl neben dem Katzenfutter befinde. Method Acting, Kinders.

img124

Das war ein herrlicher Tag. Ich war die zweitjüngste auf einem Geburtstag und habe in der Liebermann-Villa am Wannsee Blumen gestohlen und verarbeitet. Wir wurden zu den einzelnen Geburtstagsstationen mit einem Bus hingeschippert, was meinem Seniorenherzen viel Freude bereitete und in einem Lachkrampf mündete, als eine Dame (nachdem der Guide sich verabschiedete) sofort das Mikrofon ergriff und ein Gedicht vortrug. Ich fühlte mich wie in meinem eigenen Strombergfilm. Sie hat drei Anläufe gebraucht, es war ein witziges, anzügliches Gedicht, es folgte Stille. Und dann ein verdutztes „Versteht ihr die Pointe nicht?“.

I love your friends, they're all so arty, oh yeah!

19 Comments Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: