Ausstellung: Star Wars Identities

Ich bin ja nicht die größte Verehrerin von Star Wars (George Lucas, du Idiot. *hust*) und wusste im Vorfeld nicht, was auf mich zukommt. 

Ausgerüstet mit einem Armband und Kopfhörer begann dann die Reise durch alle sechs Teile auf der Suche nach meiner Identität. Es gab 10 Stationen, wo man mit seinem Armband Entscheidungen treffen musste, die in einem Persönlichkeitsprofil resultierten. Garniert mit zahlreichen Ausstellungsstücken und verschiedenen Videoclips, die der jeweiligen Thematik angepasst waren, konnte man vollkommen in die Welt abtauchen. Die Begeisterung der anderen Besucher sprang absolut auf mich über. Es waren wirklich alle Altersklassen und Konstellationen anwesend, aber besonders verzückt war ich von den ganzen staunenden Kinder, die ihren Eltern nebenbei soviel Wissen innerhalb der Materie vermittelten, dass sie nur noch stolz schmunzeln konnten. Herrlich. Leider hatten sich bei der vorletzten Station die Menschenmassen so gebündelt, dass man bei dem interaktiven Part anstehen musste, was für mich sehr anstrengend war. So konnte ich die letzten Etappen nicht ganz genießen. Trotzdem mochte ich das Konzept und die liebevolle Aufmachung sehr gerne. Besonders für Kinder ist dies eine tolle Möglichkeit sich ihrer eigenen Fähigkeiten und Merkmalen bewusst zu werden und dahingehend motiviert zu werden. Die kleinen Videos die sich auf die persönliche Entwicklung von Anakin im Vergleich zu Luke stützten, konnten auf sehr einfache, aber wissenschaftlich korrekte Weise einem die verschiedenen Aspekte der Identität näher bringen. Und am Ende konnte man sich sein entstandenes Profil per Email schicken. 

Darf ich vorstellen: Ich!

StarWarsIdentities_friedl_56361248e6916

So bin ich nun froh gestimmt auf den Dezember, allein schon wegen der Besetzung und denke, es hat sich einiges zum positiven geändert.

Domhnall GleesonBöse. Endlich.

weitere Informationen:

http://www.odysseum.de/portfolio/star-wars-identities/

http://de.starwarsidentites.com

Friedl On Tour

17 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Jaaa diese Ausstellung ist supertoll. Die Verbindung aus Wissenschaft, Psychologie, Filmartefakten und Nostalgie fand ich perfekt. Meine Figur ist ja auch Musiker, wenn auch etwas düsterer. 😉
    Bist du extra deswegen nach Köln gefahren?

  2. Tim Burton auch haben will… und Star Wars. Man da wohnt man mal in einer Großstadt und das einzige was man mitbekommt sind Boote -.-

    Ps: Dein Charakter ist ja fast schon das perfekte Wesen 😉
    *aus reiner Vorsicht dennoch wegkriech*

    • *lach* Deswegen belabere ich alle Freunde systematisch, dass sie einen Führerschein machen, um mich zu sowas hinzukutschieren.^^

      Du siehst, ich bin auch in der Welt von Star Wars quasi Jesus.^^

  3. Hey Du,
    ist echt eine Klasse Ausstellung. Wir waren auch vor Ort und durften unsere Charaktere Basteln. Bei mir kam ein stattlicher Jedi-Wookie raus – sieht man nicht alle Tage. Auch nicht alle Tage sieht man dieser Original-Requisiten der STAR WARS-Reihe. Wir waren echt beeindruckt und können nur jedem, der mal in Köln ist, empfehlen, die Ausstellung zu besuchen.
    Hier mal unsere Eindrück und Bilder: http://filmaffe.de/star-wars-identities-in-koeln/

  4. Habe ich erwähnt, dass ich nach deinem „Ich fahr zu so ’ner Star Wars Ausstellung“ gegoogelt habe? Und danach Tickets erklickt, die ich nächstes Wochenende dann verwenden werde? 😉 Danke für die Idee, ich bin schon sehr sehr gespannt auf mein innerstes Wesen! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: