Media Monday #232

1. Mein Wochenende sollte legendär werden. Freitagmittag im Hostel in Hamburg ankommen, danach ein wenig die Gegend erkunden, Samstag zu Refused mitsamt Meet & Greet danach und Sonntag sich mit der guten Wordbuzzz und der besten Couchsurferin der Welt treffen und gegen 23 Uhr wieder in Berlin ankommen. Realität: Donnerstag hatte ich schon komische Aussetzer (Punkte gesehen, Schwindel), Freitag wurde ich kurz vor Ankunft vom Hostel angerufen, dass wohl eine Gruppe Briten unser Zimmer demoliert haben und es dort keine Ausweichmöglichkeit gibt (ganz, ganz tolle entspannte Mitarbeiter, die uns geholfen haben eine Alternative zu finden und uns auch finanziell vernünftig entschädigt haben). Auf dem Weg zum Hotel kamen dann eigenartige Bauchkrämpfe hinzu, so dass ich uns erst einmal Mittagsschlaf verordnete, was aber leider nicht zu einer Besserung führte und meine Erkundungstour genau ein paar Schritte weiter beim mexikanischen Restaurant endete, weil ich dachte, ich hätte vielleicht einfach nur Hunger. Danach kam ein leichtes Fieberdelirium hinzu, so dass ich mich einfach wieder hinlegte. Samstag wachte ich vom Hunger auf, ich fühlte mich klar im Kopf bis mitten beim dinieren sowohl die körperlichen Schmerzen wiederkamen, als auch das geistige Kaugummi im Kopf. Allein vom essen fühlte ich mich wieder bettreif, so dass der arme Ellis ordentlich auf Trapp gehalten wurde. Nachdem er also Apotheken aufsuchen musste, mir kalte Handtücher auf die Stirn packte und stundenlang Auszüge aus „Die Elenden“ von Victor Hugo ertragen musste, musste ich ihm die größte Nachricht verkünden: Das erste Mal in meinem Leben, musste ich einem Konzert entsagen. Da war der arme Kerl schwer in Panik, weil das zugleich bedeutet, dass er Dennis und Co. danach kennenlernen durfte. Doch er kam mit einem Dauergrinsen und einer ansteckenden Freude wieder, die sofort auf mich überging, was mir nach dem Googlen der Symptome (ganz klar  Blinddarmentzündung, irgendein Krebs, ich werde sterben!) sehr gut getan hat. Danach konnte ich auch eine vernünftige Konversation führen ohne nach 10 Sekunden wieder einzuschlafen und habe sogar geschafft, romantisch auf dem Handy mit Ellis dies zu schauen: 

Und nein, ich bin nicht besonders traurig oder sauer auf mich, wegen des versauten Trips, da mir zugetragen wurde, dass die Herren von Refused nächstes Jahr fröhlich weitertouren und es so schön mitanzusehen war, wie mein bester Freund über sich hinausgewachsen ist. Außerdem konnte ich dadurch mich mehr meiner neuen Obsession widmen. Dieses Vorweihnachtszeit ist nämlich nicht Mittelerdezeit, sondern nach Jahren wieder Hogwartszeit. Nach Jahren der Abstinenz der Bücher hat sich ja doch einiges verändert: 

2. Obwohl meine Faszination für David Thewlis ja noch relativ neu ist, habe ich sie im besten Sinne als altmodisch empfunden, denn meine innigsten Lieben kommen immer überraschend und intensiv. Danke an den jungen Leonardo DiCaprio, der einiges zum Knistern beigetragen hat. Toll, jetzt muss ich mich auch noch für Arthur Rimbaud und Paul Verlaine interessieren.

3. David Thewlis ist auch eine/r dieser Schauspieler/innen, wo ich mir jedes Mal denke: Alter, in welchen (kommenden) großartigen Filmen, habe ich dich denn noch mit Nichtbeachtung gestraft? Brauchte es erst einen Mike Patton zur Konditionierung, um deinen Bart verschmerzen zu können, deine Qualitäten sehen zu können und dich plötzlich aus anderen Gründen attraktiv zu finden? 

4. Weihnachten rückt langsam näher, am Sonntag war Nikolaus. Ich persönlich sehe der Zeit so entgegen:

Fast alle Geschenke schon fertig, Marrakesch in naher Zukunft und ansonsten bin ich einfach gespannt, ob das nächste Jahr auch so eine Achterbahn sein wird.

5. Sollte es jemals ein Remake zu ____ geben, werde ich ____ .

Wir wissen alle, wie ich zum unkreativen Aufguss alter Ideen stehe. Da schaue ich mir lieber minutenlang dieses GIF an, als weiter über diese Frage nachzudenken.

6. Aus dem Stegreif drei Filme empfehlen, ob ungewöhnlich oder Mainstream, alt oder neu? Nun, da fielen mir spontan „Naked“ , „Naked“ und „Naked“ ein. Nach dreimal lesen, müsste er sich jetzt in euer Hirn gebrannt haben. Lange war ich nicht mehr so fasziniert von einem Film, aber insbesondere mit dem Protagonisten. Ich habe den Film sofort nach dem ersten Schauen bestellt (ja, zusammen mit dem Debütroman von David Thewlis) und musste dem Drang sogar im Hotelzimmer nachgeben. Das letzte Mal, dass ich sofort nach dem Schauen den Film käuflich erwarb (sogar zu Fuß!) war vor Jahren bei „21 Gramm“. Und ich denke sehr viel darüber nach, was dieser Film wohl in mir anspricht und vor allem warum ich solch eine Faszination für Johnny hege. Nein, es liegt nicht nur an der grandiosen Performance von David Thewlis. Da findet eine Identifikation statt, die ich selbst höchst eigenartig finde. Derzeitiges Resümee: Johnny ist mein Darkest-Timeline-Alter-Ego?

Ich könnte über den Film echt Doktorarbeiten schreiben. Außerdem wissen wir nun, was Lupin vor seiner Zeit als Lehrer getrieben hat. Cheeky monkey!

Und jetzt guckt endlich den Film:

7. Zuletzt habe ich eine Busfahrt überstanden und das war akzeptabel, schließlich konnte ich so oft, wie ich wollte dieses Lied hören:

Media Monday

35 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Hoffentlich erholst du dich bald, das klingt ja echt richtig fies.

    Aber! absolut richtig, David hat Liebe verdient. Und Aufmerksamkeit. Beides. Ganz viel. Jawoll.

  2. Also auf merkwürdig-makabere Weise klingt der Hamburgtrip trotz aller Negativpunkte ja dann doch irgendwie nach gelungendem Wochenende… irgendwie, so ein bisschen. Ich habe zwar keine Ahnung, wie man romantisch auf einem Handy Filme schauen kann, aber solange es geklappt hat, war anscheinend nicht alles schlecht. 🙂

    Und dank google kann ich jetzt auch mit dem Namen David Thewlis etwas anfangen. „Total Eclipse“ kenne ich allerdings noch nicht, aber das wird sich alsbald ändern, wenn der DiCaprio da mitspielt. Dann kann der ja nicht schlecht sein.

    PS: Lol, und während ich das hier lese, kommt passend (natürlich ohne Wehleidigkeit unterstellen zu wollen 😉 ) zu deiner Hamburggeschichte auf Radio Eins gerade dieser Beitrag. 😀

    • Ahaha, die Geschichte könnte von mir sein! Bin auch so ein lauter Nieser. „Das ist der blanke Hohn!“ *lach* Danke dafür. ^^

      Ja, auch Trips wo wirklich alles anders läuft als geplant, haben durchaus ihren Reiz. Und Refused durfte ich dieses Jahr schon einmal sehen. Das hat das ein wenig leichter gemacht.

      Naja, romantisch auf ein Handy starren, kannst du nur in sehr erbärmlichen Situationen, allein, körperlich am Ende und doch voller Liebe für David Thewlis.

  3. Ein ♥ für David Thewlis! Kann alles und jedwedes gesagte ohne zu zögern unterschreiben. Ein famoser Typ, der jeden einzelnen Film mit seiner bloßen Präsenz aufwertet. Wird wieder Zeit einen Potterrun mit dem guten einzulegen. Oder gut, vielleicht auch doch „Naked“?

    Ich hoffe dir geht es nach diesem Trip wieder einigermaßen besser?! Klingt ja wirklich scheußlich. Glücklicherweise kam bei mir der ganze Schmuh erst am Tag nach dem Konzert, fühle mich aber trotzdem noch ziemlich matschig.

    Ein Teil von deinem Geschenk wurde heute in Auftrag gegeben. Einmal Daumen drücken, dass es vor deinem Trip nach Marrakesch noch ankommt! Dürfte eine ganz enge Kiste werden…. :/

    • Das ist jetzt meine neue Mission! Bin gespannt auf „Legend“ und das neue Projekt von Charlie Kaufman, wo der David seine reizende Stimme einem Charakter leiht. Wir konkurrieren übrigens um den ersten Platz als Kaufmanfangirl. Muss dringend mal ein erstes Wörtchen mit ihm reden. Ach, der Cutiepie. Der grinst immer so süß, ey, da gibt’s Interviews….hach…und übrigens, ich kann „Naked“ quasi auswendig, also bitte schau ihn. Monkey say, monkey do. Weißde Bescheid. ♡

      Ich befinde mich in einer Art Zwangsentschleunigung. Hoffentlich hilft das. Ansonsten muss der viel zu viel denkende Kopf, der sich im Dauerdelirium befindet wohl ab. Achso zum Thema Mord und Totschlag: Gucke am Donnerstag nun doch „Macbeth“.

      ..
      .
      Mit David Thewlis.

      • Aww, „Anomalisa“ oder so ähnlich, nech? Ja, habe dazu vor kurzem das Making Of gesehen. Sieht toll aus. Und wenn es noch gut klingt… 😉
        Er ist aber auch ein süßer Kerl. Sehr locker wie mir scheint.

        Na mit Kopf ab und Macbeth hast du doch die optimale Kombination… Dass aber Thewlis mitspielt wusste ich gar nicht. Mist. Muss ich noch irgendwie in meinen Kinoplan quetschen, der immer enger wird. Danke!

      • Jenau!^^ Ich hatte nur mal in die Konferenz reingeguckt, wo jemand als David mit quatschen dran ist, erstmal „I love your suit!“ hineinbrüllt. Nein, ich war es nicht. Ehrlich.

        Jaaaa, das isser. Just look at his face. https://youtu.be/_gKKcr0g8MI

        Ahaha, es tut mir leid, aber so geht es mir nur noch. Schaue in seine Filmographie und wundere mich. Muss dringend mal wieder den Herrn Lebowsky besuchen. Nur das doofe Kriegspferd wird mich nicht bezwingen. Niemals!

  4. Oh Mädel, bei so viel Drama in Absatz 1 fühlt es sich ja schon fast falsch an auf „gefällt mir“ zu drücken. Hoffe dein Körper macht wieder was er soll 🙂

  5. Hilfe, so jetzt meldet sich das undankbare, beschengte Ding auch mal 😉 (keine Angst, Paket steht noch unverpackt im Regal)

    „Naked“ wurde bereits notiert und bei einer vermutlichen Filmnacht inhaliert. Muss jetzt nur noch einen gerigneres Opfer dafür finden 🙂

    Und ich hoffe natürlich, dass es dir trotz Milch und Flexibus bereits wieder besser geht…

    Ps: Würde mich auf einen weiteren Besuch freuen. Ich fand euch sehr cool… Vlt. schaffe ich es ja mal nach Berlin 😀

    • Solange das undankbare, beschenkte Ding sich „Naked“ (bitte tu dir nicht die deutsche Synchronisation an) notiert hat, geht es mir plötzlich hervorragend. ♡

      Wenn du eine kostenlose Unterkunft hier brauchst, weißte Bescheid. ^^

  6. Nein das tut mir sehr leid für dich, dass du deine wundervolle Reise zu Refused nicht antreten konntest. Also schon, aber nicht vollenden, oder einlösen. Aber vielleicht werden sich die Musiker ja einmal in Berlin die Ehre geben und deine Wohnung besuchen. 😉

    Das mit David Thewlis finde ich sehr interessant. Dieser Mann ist ja nicht unbedingt der offensichtliche Star oder Frauenschwarm. Aber hier überwiegt wohl das Können dem Aussehen. Jedenfalls finde ich ihn nicht sonderlich attraktiv. Sorry.

    Aber diese GIFs sind super. Und seine Filme auch. Und nein, Naked hab ich noch nicht gesehen. Und nein, ich mag es nicht, ganze Filme via YouTube zu schauen. ^^

    • Wenn die Herren meine Wohnung besuchen, müsste ich wahrscheinlich einiges vorher überkleben. Über meinen Plattenspieler ist ein Foto von Dennis mit seiner Plattensammlung (okay) und in der Männergalerie im Bad ist der gute Dennis oberkörperfrei auch anwesend (das könnte weird werden). Aber ansonsten klar, sach denen da mal Bescheid.^^

      Jap, den Gedanken kann ich absolut nachvollziehen. Ich glaube, deswegen bin ich gerade auch ein wenig überrascht. Wobei einige typische Franzimerkmale vorhanden sind (Humor, Stimme, groß, dünn mitsamt tollen Beinen und Händen/Handgelenken)…*lach* Vielleicht ist das meine Art das letzte Problemchen des Jahres, was noch nicht wirklich verarbeitet ist, anzugehen. Vielleicht habe ich jetzt endlich gelernt, den Schönlingen Berlins und der Welt zu misstrauen. Wäre ja mal eine Entwicklung. Ich meine, schau doch mal, sein Grinsen:

      Und er versteht mich:

      Und wir sind beide die größten Fangirls von Charlie Kaufman:

      Ja, das mit den GIFs war ganz schön anstrengend. Gib mal „naked“ bei Tumblr ein. Da kommt nicht als erstes der Herr Thewlis. Naja…
      Dann musst du jetzt mal schnell die Reise nach Berlin antreten. Ich hab doch die DVD. Hopp, hopp. Ich muss doch wissen, wie du den findest. Ansonsten spiele ich dir per Sprachnachricht das komplette Skript durch. *lach*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: