Kinowoche: Zoomania & Batman v Superman: Dawn of Justice

Ich ärgere mich ein bisschen, dass ich mich so gehenlassen habe und den Film nicht direkt in der ersten Woche geschaut habe, ohne von allen begeistert zu hören, wie toll doch die Botschaft ist etc. Die ist auch toll, keine Frage, aber ich saß da und hatte das Gefühl dass jeder zweite Satz mit Holzhammer bewaffnet auf mich zukam um mir zu sagen wie falsch es ist Leute aufgrund ihrer Herkunft oder ihrem Aussehen etc. zu verurteilen. Und ich muss gestehen, dass ich die Popkulturreferenzen durchaus nett fand, aber manchmal auch fragwürdig. Mafia geht also klar, aber der Drogenhersteller ist böse. Und die geliebte Trailersequenz, die ich seit Monaten tausendfach im Kino gesehen hatte, mochte ich gar nicht in der neu synchronisierten Version. Ich will mein altes Faultier zurück! Bin gespannt, wie mein Urteil im Heimkino ausfallen wird, heute hat mir da leider irgendetwas, was ich nicht benennen kann, gefehlt.

7.5/10

Ich bin mit dem Gefühl hineingegangen, wahrscheinlich etwas furchtbares zu sehen und wurde von meinem Erzfeind überrascht. Es war ertragbar. Eine Person in diesem Film ist kompetent, macht keine Scheiße und hat eine wiederkehrende flotte Melodie: Wonder Woman! Alle anderen liegen in Badewannen, streiten sich wer die bessere Mama namens Martha hat oder machen einen auf undefinierbar psychisch krank (irgendwo her müssen ja die 3 Sekunden Witz in diesem düsteren, zynischen Universum kommen). Die Story ist irgendwie da, aber auch irgendwie nicht, Amy Adams (die ich zutiefst liebe….eigentlich) lässt sich hin und wieder retten, schmeißt einen Stab weg ins Wasser, versucht ihn wieder herauszuziehen, lässt sich wieder retten und heult am Ende. Vielleicht wollen sie andeuten, dass die Gute ja eigentlich Mera. Dö-dö-dö-döööööööööööööööööööööööö! Entschuldigt, Hans Zimmer unterlegt jetzt auch mein Leben an den unpassensten Stellen mit dröhnender Inceptionmusik. Ist euch aufgefallen, dass Ben Affleck fast keinen Hals hat? Ich finde ihn übrigens passend. Gibt es eigentlich eine Szene, die in der Filmgeschichte so oft durchgekaut wurde, wie die Ermordung des Ehepaares Wayne? In der Zeit hätte Wonder Woman schon längst die Welt gerettet….Männer…hauen sich die Fresse ein und keiner weiß warum. Oder kann mir hier einer einen logischen Grund für diese Kinderkacke liefern? Habe ich schon erwähnt wie sehr ich mich auf den Wonder-Woman-Film freue, der von der Dame die „Monster“ gedreht hat regissiert wird. Mit David Thewlis! Weitere Gedanken: 

Ich will einen Aquaman, den ich attraktiv finde. In blond. 

Ezra Miller ist toll, egal wie kurz man ihn sieht.

Dieser Najafilm hat es tatsächlich trotzdem geschafft, dass ich Lust auf die Justice League und die kommenden Abenteuer bekommen habe.

Ich hatte übrigens davor die Reaktion auf den Ghostbusterstrailer unmittelbar spüren können. Sehr interessant! Am Anfang absolute Antihaltung, dann kamen gegen Ende Szenen, die ich nicht kannte, die der perfekte Kommentar zur allgemeinen Reaktion im Internet etc. war, da zuerst Leslie Jones die Rassismuskarte und danach Chris Hemsworth mit dem femininen Logo der Truppe die Sexismuskarte zog. Da mussten dann sogar Leute im Saal lachen. 

5.5/10

Kinowoche

17 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Ich zitiere Rajesh Koothrappali: „Aquaman ist scheiße!“ 😛

    Hm, dann kann ich damit leben,Zoomania irgendwann mal im TV oder auf DVD bei Freunden zu sehen. Den BvS-Film ebenso. Oh, und der Trailer zum „neuen“ Ghostbusters hat mich definitiv dazu gebracht, den Film nicht anzuschauen. Oh, sicher, die machen sich witzig darüber, dass das Internet sexistisch auf den Film reagiert. Nur ist weder der Witz dazu witzig, noch die Handlung, die aus dem Trailer ersichtlich wurde, wirklich gut. *seufz*

    • Ich liebe meinen blonden Aquaman! Scheiß auf Rajesh^^

      Sorry, aber in dem Trailer wird als Handlung ersichtlich, dass Geister gejagt werden. Wie kann das ein Grund für Ablehnung sein, wenn der Filmtitel das Wort „Ghostbusters“ enthält? Und Hemsworth ist ja wohl die perfekte Janine. *lach*

      • Der arme Raj! 😛

        Hm, natürlich jagen die Geiser. Aber: „Oh, ihr braucht mich, ich bin ne ultrataffe schwarze Braut, ich weiß, wie es auf der Straße zugeht!“? Ernsthaft? 😦
        Ich hatte tatsächlich das Gefühl, dass der Trailer auch genau auf diesen Saiten spielt, nämlich ständig darauf hinzuweisen, dass die Ghostbuster nun total neu, weiblich und genau und ausschließlich deshalb cool sind. ^^‘
        Aber vielleicht irre ich mich ja auch. Hoffend, dass es niemals zu einem B-Team ausschließlich mit Frauen kommen wird.*seufz*

      • Also ich würde auch jemanden an Bord holen der tagtäglich sich mit den öffentlichen Verkehrssystem etc. beruflich befassen muss, dass hat ja nichts mit der Straßenmentalität zu tun, die du anscheinend assoziierst.

        Ganz ehrlich, nach den Reaktionen auf den ersten Trailer hätte ich auch so ein feines Fuck-You-Statement zum Schluss hineingepackt, so sehe ich jedenfalls die veränderten bzw. neuen Szenen.

        Und was löst bei dir die Reaktion aus, dass die neuen Ghostbuster nur aufgrund ihres Geschlechts aus Prinzip cool sind? Es tut mir Leid, aber diese Bemerkung wirkt auf mich einfach sehr paradox, da solche Bemerkungen niemals fallen, wenn eine Truppe ausschließlich männlich besetzt ist. Oder hattest du jemals ähnliche Gedanken bei Filmen wie „300“, „The Expendables“, „Wayne’s World“, „Easy Rider“, „Stand By Me“, „Einer flog übers Kuckucksnest“, „The Outsiders“, „The Wanderers“, „The Warriors“ etc.?

        Was ich sagen möchte: Die Herren waren damals großartige Leute aus den Sphären von Saturday Night Live und die heutigen Damen sind mit Abstand die Besten aus jüngster SNL-Zeit. Ich verteidige Kate McKinnon und Leslie Jones bis zum Tod.

        Und anstatt sich über mögliche andere bösen Fraueninvasionen aufzuregen, würde ich eher nochmal nachträglich um so viele tolle Filme/Serien weinen, die nicht aufgrund des Geschlechts ruiniert wurden. Stichwort Turtles. Ich denke alle hassen doch Michael Bay so sehr. Aber hatte damals wohl nicht so einen Shitstorm verdient. Oder Karate Kid. Oder… *laberlaberlaber*

        Ich will ins A-Team. *heul* Ich bin ja wohl der beste Murdoch.^^

      • Hm, ja, gut, wenn die irgendwie im technischen Bereich arbeitet, ok. Im Trailer wirkte das auf mich so, als ob sie sie einfach deswegen mitnehmen, weil sie Ghetto kann. Und das fände ich eben echt schwach und schlecht.

        Ich sehe auch reine Männergruppen nicht als cool an, sieht man vom A-Team mal ab. 😉
        Die Expendables sind eher meta, nach dem Motto: Wir alten Actionfilm-Säcke zeigen es euch noch einmal. Und die anderen von dir genannten Filme hab ich nicht gesehen, bis auf 300, wo mir die ersten paar Minuten gereicht haben, um abzuschalten. 😉
        SNL kann ich nicht veurteilen, und sicher sind die Damen auch nicht schlecht (Mike&Molly hasse ich aber abgrundtief). Aber warum das nicht nutzen, um etwas Neues zu machen? Ich sehe Ghostbusters als leichte, seichte Unterhaltung. Was unterscheidet den dann aber noch von den beiden anderen, abgesehen vom genderswap? Nichts, finde ich. Und das ist, abgesehen von Kommerz, in meinen Augen eben zu wenig. 😉

        Fraueninvasion stört mich nicht, das kam dann falsch rüber. Aber bitte vernünftig. Jessica Jones ist ein gutes Beispiel, mit dem ich kein Problem hab. Aber ein weiblicher Thor? Als nächstes Star Wars Reboot mit Leia als Heldin und Luke, der von ner Weltraumpiratin umworben wird? Sorry, nee. Das ist schwach.

        Michael Bay IST eine Katastrophe. 😉
        Den Turtles-Film hab ich aber auch nicht gesehen.
        Wie dem auch sei, ich bin gespannt, wie der Film sein wird, und wie die Reaktionen ausfallen, nachdem man ihn ganz gesehen hat. Vielleicht taugt der ja auch was, und ich irre mich in meiner negativen Sicht?

  2. Ich habe jetzt wirklich Angst! 😀 Ich habe die Musik irgendwann gar nicht mehr bewusst wahrgenommen (obwohl ich JunkieXL gerne im Ohr habe), aber dann dieses geile Riff zu WW. Da wurde ich doch nochmal wach! Werde den Score nochmal solo hören müssen, aber bis auf ebenjene Stelle war er doch sehr nichtssagend.
    Oh my god, David Thewlis in Wonder Woman. Ich liebe den Film jetzt schon. Und weil mein Womens Crush Robin Wright eine Amazone spielt. Liebe liegt in der Lust, ähh, Luft! ♥

  3. Du hast das beste Plakat von dem Superhelden-Chaos ausgewählt. Schliesslich hat es nur Wonder Woman verdient, am meisten Platz einzunehmen. Schäm dich Zack, schäm dich.
    Ich möchte den Film sooo stark hassen, aber ich sehe leider das Potential unter der Oberfläche. Schon alleine die 20 jährige Lücke der neuen Batman-Figur ist total spannend. Nur versinkt alles in diesem absoluten Hick-Hack.

  4. Pingback: Trivial
  5. Superman, der außerirdische Theorist. Hat mir gefallen. ich empfehle ja die DC Lego Super Heroes, ähnlich viel Action, ordentlich Witz, gute Plots und wie Batman auch Superman dort misstraut, ist recht erheiternd.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: