Media Monday #252

1. Die Geschlechterrollen in Hollywood-Filmen ____ .

Daraus kann ich keinen Satz formen. Da rege ich mich zu sehr auf. Entspannungsmantra setzt ein:

2. Der verlangte Preis von 2,50 Euro beim Verkauf in meiner Bibliothek für 12 Hörspielkassetten (Die drei Fragezeichen, Gänsehaut und Graf Duckula), 7 Videos der Beatles Anthology und „James und der Riesenpfirsisch“ auf DVD wird der Sache nicht annähernd gerecht, denn  so dass ich meine letzten 10 Euro da ließ. Bin ja schließlich fast jede Woche da, da möchte ich auch, dass es meiner Haus- und Hofbibliothek gut geht. 

3. Ich trauere ja immer noch um das Konstrukt Arbeitsamt, was eigentlich Menschen in Krisensituationen helfen soll, aber am Samstag mich mit einem Brief belohnt hat, in dem steht, dass ich bis zum 8. Mai das ALG II vom April im Wert von 576,46 Euro zurückzahlen darf. Somit kann ich eine Freundin, die in einer ähnlichen Situation war unterbieten. Sie hatte jetzt für den einen Monat 73 Euro bekommen, in dem sie arbeitslos gemeldet war. Ich habe im März offiziell 19,18 Euro bekommen. Gesehen habe ich das Geld am 12. April. Das heißt ohne Freunde und Familie wäre ich jetzt obdachlos, verhungert und verbittert. Ich sach euch, wenn wir dieses Gebäude reformieren, dann gibt es auch keine deprimierten, hasserfüllten Afd-bis NPD-Wähler mehr.

4. Die Interviewsequenzen mit Noel Gallagher und David Lynch hätten bei der Dokumentation „Brand: A Second Coming“ gerne fortgesetzt werden können, denn sie waren lustiger und unprätentiöser als der Versuch Russell Brand zum glaubwürdigen Aktivisten zu machen. Ich hatte schon massive Probleme mit seiner ersten Biografie, empfand sie als narzisstisch und unreflektiert, verletzend den anderen Patienten der beschriebenen Entzugsklinik gegenüber, deren Leben er in seinem Werk stärker beurteilt und auseinandernimmt als sein eigenes. In kleinen Dosen und an der Hand von Menschen, die ich mag, ist er aber erfrischend. Aber er ist nicht Jesus. Ich bin Jesus. Nein quatsch. Ich bin Gott. 

David erklärt die Welt:

IMG-20160424-WA0008

 

IMG-20160424-WA00105. Die Extras auf der DVD zu „James und der Riesenpfirsich“ waren überraschend großartig, weil David Thewlis. Zuerst habe ich mich über die Brille beömmelt. (Hatte mal eine ähnliche)

IMG-20160423-WA0018

Dann war ich sehr neidisch auf seinen punkigen Pullover.

IMG-20160423-WA0020

Und dann musste ich beim Kameraschwenk herzlich lachen.IMG-20160423-WA0022

Also „Bei David Thewlis einbrechen und den Kleiderschrank ausräumen“ auf die To-Do-List setzen.

6. Die neue Umgebung, die neuen Menschen haben mich dazu verleitet, am Donnerstag eine neue Frisurenära einzuleiten. Nach Jahren des geschachbretteten Hinterkopfes werde ich mich davon verabschieden. Mal wieder was neues ist angesagt.

7. Zuletzt habe ich dann doch mich zur ersten Folge „The Leftovers“ gezwungen und das war bedrückend und wundervoll inszeniert, weil der Schmerz eines jeden Charakters für mich spürbar war. Genau deswegen habe ich mich ja auch solange gesträubt. Doch ich und der Protagonist, wir haben eine Vorgeschichte, wir mögen uns nämlich schon seit „Six Feet Under“ (Bin gespannt, ob er jetzt beim erneuten Schauen immer noch mein Liebling ist.), von daher ist es wohl meine Pflicht mein Herz endgültig zu entzweien.

Media Monday

15 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Leftovers müsste ich auch mal weiter gucken. Fand Season 1 zwar nicht überragend, aber durchaus interessant. Und Potenzial hat das eh ohne Ende. Leider ist aber wohl nach Staffel 3 Schluss, wenn ich mich nicht irre.

      • Gebe ich dir fast recht. Generell ist es jedenfalls so, dass dadurch Abnutzungserscheinungen eher ausbleiben. Es gibt aber auch Ausnahmen. Lost hatte 6 Staffeln, wenn auch nicht nur gute, aber war insgesamt top. Und momentan ist Shameless bei 6 absolut großartigen Seasons und ich sehe da noch kein Ende aber auch keine Ermüdung kommen.

  2. Ich hab Leftovers irgendwo inmitten der 1. Staffel abgebrochen. Das hat mir nicht so ganz zugesagt.
    Wieso musst du dein ALG II zurückzahlen? Hast du einen Job angenommen oder weswegen?

    • Ich habe ein paar Tage vor Beginn des Sommersemesters eine Zusage für Soziale Arbeit bekommen, auch sofort dem Amt Bescheid gegeben. Das Ding ist halt, dass ich nicht wie alle anderen Studenten seit Februar Zeit hatte Bafög/Studienkredit/Wohngeld etc. zu beantragen (was ja auch mindestens sich über einen Monat zieht), so dass ich de facto im April einfach auf dieses Geld angewiesen war. Außerdem finde ich es einfach eine Frechheit, dass sie ernsthaft denken, dass mir 19 Euro und ein paar Cents im März zum Überleben ausreichen.

      • Ja ich weiß. die denkweisen teilweise hauen mich auch immer wieder vom Hocker.
        Ich frag mich immer, wie kommst du eigentlich über die Runden? Ich meine, du hast zwar geschrieben, mit Hilfe von Freunde und Verwandte aber das ist sicherlich auch ein gewisser Drahtseilakt.

      • Ich musste für mein Studium davor einen Studienkredit aufnehmen, weil man dafür erst ab dem 4. Semester Bafög hätte beantragen können. Den hatte ich gekündigt, da ich ja ab März quasi Studienlos war und ich nicht gedacht hätte, doch noch angenommen zu werden. Nachdem das jedoch eine Woche vor Sommersemester eintrat, habe ich versucht die Kündigung aufzulösen, was sich auch bis Ende April hingezogen hat, hatte überlegt Bafög zu beantragen, aber davon muss man ja auch einen Teil zurückbezahlen, außerdem konnte ich den Antrag nicht ausfüllen, da ich mich zu dem Zeitpunkt böse mit meinen Eltern zerstritten hatte. Somit lebe ich gerade weiterhin von den 650 Euro Studienkredit, da die vom Wohngeld sich natürlich nicht nach einem Monat dazuaufrappeln können mir die 330 Euro zu überweisen und ich bekomme noch mein Kindergeld, also 180 Euro I think.
        Ja, so sieht das Leben eines Studenten aus. *lach*

  3. Die beiden gäben ein echt hübsches Pärchen ab! ❤

    Das AA ist so ein Scheißhaufen, sorry, aber das gehört gesprengt! Was die da bei dir und deiner Freundin abziehen ist unterste Schublade. Und ja, ich sehe es wie du: Wenn die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft so behandelt werden, dann ist es kein Wunder, dass sie sich radikalisieren.
    Mir haben sie letztes Jahr bei nem Beratungstermin gesagt, dass ich so langsam wissen müsste, was ich beruflich will, schließlich sei ich ja nicht mehr der jüngste. Und das von nem Bubi Mitte 20. Aber Beratung oder Tips, in welcher Richtung man denn mal schauen könnte und wo meine Abschlüsse dann angerechnet würden bzw. vorteolhaft wären? Pustekuchen.

  4. Ach, ich versuche gerade sämtliche Bücher zu verkaufen… vermutlich wird es ReBuy -.- Mit Flohmärkten habe ich leider nur schlechte Erfahrungen gemacht, dabei sind sie so schön!

    Ohoh… Arbeitsamt= Böse… Ich habe gestern bereits meine Steuernummer bekommen. Dabei habe ich noch erst in 68 Tagen Geburtstag. Irgendwie mag ich unser Sozialsystem doch nicht mehr. Ich hätte hier noch Schokotaler im Angebot, aber ich glaube bei einmal beißen würdest du entlarvt. Ich fühle mit dir…

    Der Pullover ist herrlich, er sieht ein wenig aus wie ein Angorakaninchen an dem ein Luftballon gerubbelt wurde.

    Gibt es von der neuen Haarkreation anschließend ein exklusives Portrait?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: