Media Monday #253

1. Wenn mal jemand auf die Idee käme, einen Film zu drehen, der „Stolz und Vorurteil & Zombies“ heiße, dann würde ich es aufgrund der eher durchschnittlich funktionierenden Vorlage eher kritik beäugen, ABER irgendwer da draußen hat mich schrecklich lieb. Somit kann ich mich nicht fokussieren, will ich auch gar nicht, schließlich spielt Ian Curtis äh Sam Riley Mr. Darcy. So werde ich wohl nun auch endlich diesem Herren verfallen, wie Millionen Menschen zuvor. Er ist nämlich nicht mein Austenmann.

2. Innerhalb der Blogosphäre an sich könnte ruhig mal mehr Liebe offenkundig ausgesprochen werden. So habe ich tatsächlich ein nachträgliches Geburtstagspaket von der guten Tanja bekommen, voller Essen! Schlopsi vergisst mir weiter vorzulesen, Gorana fordert mehr Tweets (dabei würde sie ohne zögern meine Handynummer bekommen) und Michael (Account von Nachdenkzeiten gelöscht? Ich bin verwirrt.) schreibt die besten Mails. Fakt: Ihr seid manchmal wahrlich Balsam für die Seele. Danke!

Und ich habe jetzt endlich Goranas Instagramaccount gestalkt. Zwei Gedanken:

  1. Ich brauche Urlaub, das sieht alles so friedlich aus.
  2. Ich wusste gar nicht, wie gut die Dame aussieht. Mensch, Mensch…

Und nicht vergessen:

(Einfach schreien, wenn ihr eins braucht.)

3. Mein PC braucht sich sicherlich nicht hinter gestandenen Schauspielgrößen zu verstecken, wie mein ungewöhnlich später Eintrag eindrucksvoll beweist, schließlich musste ich einen Virenscanner durchlaufen lassen und einen neuen Browser installieren und dann plötzlich ging das wieder mit dem Internet. Eigentlich wollte ich da schon längst schlafen. Oder „Ace Attorney“ spielen und mir vormachen, dass es für morgen 12-16 Uhr Recht sinnvoll wäre.

4. Hätte ich vorher geahnt, auf was ich mich einlasse, ich hätte wohl früher meinen Sinn für Opern entdeckt. Gestern bin ich mit meiner Mama ihr Geburtstagsgeschenk von letztem Jahr besuchen gegangen: „Madama Butterfly“ im Schiller Theater. Karten für die Premiere von „La Damnation de Faust“ am 25. Mai 2017 sind reserviert. Hatte beim durchforsten des Programmheftes leichte Schnappatmungen, denn wer inszeniert? Richtig, Terry Gilliam!

5. Wenn ich mich einmal nicht meinen medialen oder popkulturellen Hobbies widme, dann erschließen sich mir ganz spontan einige Sachen. Guckt:

+

=

Aber ich bin ja jetzt wieder frisch frisiert.

6. Es könnte ruhig mehr

  geben, schließlich

7. Zuletzt habe ich ein Kino mal wieder von innen begutachtet und das war ein Abend voller Überraschungen, weil es dazu führte, dass ich das erste Mal beim Aufnehmen einer Sprachnachricht beim Reden in den Sekundenschlaf geraten bin.

Media Monday

12 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Ähm und ich dachte, dass mit Stolz und Vorurteil plus Zombies sei ein Scherz joa… Falls wenig Gefahr für meinen Mageninhalt besteht weiß ich was ich nach meinem Vortrag tun werde…

    Ich wusste gar nicht, dass du Ace Attorney Fan bist… Ich finde Professor Layton VS. Phoenix Wright bis heute sehr reizvoll, wobei ich aus nostalgischen Kindheitsgründen Professor Layton vorziehe.

    Opern waren mal total meins (in der Vorschule, ich konnte ohne Pavarotti weder Aufstehen noch Einschlafen) doch heute vergöttere ich lediglich Toska. Allerliebste Oper seit Gedenken!

    und mit ALF hast du mich jetzt gekillt, ich liege nun glückselig und debil lächeln auf dem Rücken und starre an meine Deckenwand.

    PS: Das Lese-Layout ist wirklich Augenfreundlicher geworden, danke 😀
    PPS: Alicia Vikander wird die neue Lara Croft, mein Action-Jahr ist gerettet.

    • Ahaha, ich habe wirklich keinerlei Anspruch, das Buch war schon halbgar, aber ich verlange ganz ganz viele Shots mit dem leidenen Sam Riley, leicht aufgeknöpftes Hemd, wehendes Haar, Blutflecken. Franzi im Himmel.

      Ich habe immer so Spielphasen wo ich meinen DS/Game Boy wieder heraushole und es mich Abends äußerst entspannt. Da ich Ace Attorney und Professor Layton bei meiner Tante und meinem Cousin zeitgleich kennengelernt habe, ist die Beziehung zu beiden gleich innig.^^

      Krass, schon immer etwas avantgarde, die Dame? Bei mir waren es Geschichtenlieder und Hörspiele in der Kindheit. Und „Planet Punk“ von die ärzte.

      Ahaha, aber ist doch wahlich eine Erkenntnis, oder?^^

      Das beruhigt mich, auch wenn ich eigentlich grau hasse.

      Echt? Alicia Filmgöttin!!!! Sie kann alles und ist sogar noch sympathisch.

      • Im Moment beschränkt sich mein Musikgeschmack auf LinkinPark und irgendeinen einstündigen Soundtrackremix aus dieversen Kampffilmen^^Ich habe das Gefühl ich werde mit dem Alter anspruchsloser (LP jetzt mal ausgenommen)… Die Ärzte kamen bei mir erst in der vierten/ fünften Klasse….

        und ich habe mit ALF erst richtig Englisch gelernt. Ich werde diese Staffeln nie weggeben. Habe sogar das Theme als Klingelton 🙂

      • Aaaawweeee, das freut mich. Ich muss gestehen, dass ist eine Serie die ich nur auf Deutsch gucken kann. Linkin Park ist bis zu ihrem musikalischen Umschwung genehmigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: