Kinowoche: Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln

Wenn ich an den ersten „Alice im Wunderland“ denke, dann sehe ich bunte CGI-Konstrukte hinter einem grauen Schleier 3D vor meinem inneren Auge. Klar, man muss dem Film dankbar sein, dass er uns Mia Wasikowska geschenkt hat, aber trotzdem markiert dies den Beginn meiner wankelnden Loyalität zu Tim Burton. Seitdem fühlt sich jeder Film von ihm immer leerer, immer seelenloser an. Würde ich nicht Musicals und Roald Dahl verehren, würde ich wahrscheinlich meckern, dass Tim seit „Big Fish“ nichts mehr zu erzählen hat.

Die Fortsetzung jedenfalls beschert uns der Mann, der die Muppets wiederbelebt hat und ich war aus zwei Gründen positiv überrascht, so dass der Film tatsächlich besser abschneidet als der Vorgänger.

Zum einen gibt es nicht wirklich einen Bösewicht.

Und zum anderen gibt es keine große Schlacht, was ja fast schon exotisch für Fantasy- und Kinder/Familienfilme ist.

So.

Und nächste Woche dürft ihr, wie die letzten Monate auch, mitfiebern, ob ich es endlich schaffe „Raum“ zu schauen. Es wird langsam zum Running Gag. Diesmal hätten wir es fast geschafft, aber das Frühstück im Etablissement daneben war einfach so gut, dass wir nicht hetzen wollten.

6,5/10

Kinowoche

12 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Da keimt ja direkt Hoffnung in mir auf. Denn nach dem letzten Alice-Filme und dem Trailer zu „Miss Peregrines …“ habe ich angefangen etwas stärker an Tim Burton zu zweifeln.

  2. Mir hat der neue Alice-Film auch besser gefallen als der Vorgänger 🙂 Und wie cool, noch ein Roald-Dahl-Fan! 😀 Welches ist dein Lieblingsbuch von ihm? Ich schwanke zwischen „Hexen hexen“ und „Die Zwicks stehen Kopf“ und „Matilda“ und … Ach, ich mag sie alle 😛 Und ich freue mich schon riesig auf die „BFG“-Verfilmung im – ich glaube – Juli 😀

  3. Ich habe Alice nie gesehen, so ist es mit (leider) ziemlich egal ob der Film etwas geworden ist oder nicht. Irgendwie hat mich damals beim Lesen schon irgendwie nichts gepackt. Ich wusste bir vor kurzem noch nicht einmal, dass es einen zweiten Teil gibt… *sich schäm*

    Worauf ich mich ersteinmal freue ist „Die Insel der besonderen Kinder“, denn der Trailer gefällt mir 1000 fach mehr als das Buch…

    • Wie gesagt, an sich hast du nichts verpasst. Aber schön, dass du damit auch nichts anfangen konntest.

      Ich kenne das Buch nicht, fand den Trailer ganz nett, wünschte aber dass Tim CGI mäßig mal einen Gang runter schaltet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: