Media Monday #259

1. Es ist wirklich beeindruckend, wie es der Autorin von „Der Tatortreiniger“ gelingt, in Bezug auf die Kontinuität Schritt für Schritt jeden Aspekt des Lebens abzudecken und Figuren, die meist nur eine halbe Stunde in Erscheinung treten, mit den grandiosen Dialogen greifbar zu machen.

2. Dieser Sketch wusste mich anfänglich zu fesseln, doch als bemerkte, dass es ja auch wieder fast 2  Jahre her ist, seitdem Robin Williams gestorben ist, war ich ein bisschen traurig gestimmt.

3. Trotz mieser Effekte und geringem Budget muss man nach dem ersten „Wayne’s World“ gleich den zweiten Teil ins entsprechende Abspielgerät legen.

4. Was ist eigentlich aus dem „Unisex Chip Shop Song“  geworden? Seit ich ihn in meiner Post-Pride-Billy-Bragg-Phase letzte Woche gesehen habe, könnte ich mir diese Hommage ständig anschauen.

I used to buy my chips from an oppressive chip shop regime.
The girl who worked there, she seemed happy,
But I knew it was not what it seemed.

„Do you want salt and vinegar“, was what they made her say,
But in the language of the ghetto,
That means, „Help, I’m a woman in chains“

I wanted to free her.
In my dreams I would see her.
Running naked through the woods round Rainham,
If I had some tigers I’d train them.
To protect her

From the sexual fascism that was lurking, round the gherkins
(yeah)

I’d lean across the counter and we would talk,
I carved the name „Debbie“ on a little wooden fork.

But into the shop came a skinhead gang,
They snatched the fork from my hand.

Debbie, she looked at me, to assert my masculinity.
I said „Oi!“, they said „What?“, I said „Nothing…“

Und wie Billy Bragg darauf reagiert, habe ich mir bestimmt dreimal hintereinander angeguckt. Süß. Okay, die Lache im Hintergrund hat da auch ungemein zum Unterhaltungswert beigetragen.

5. Es wundert mich ja regelrecht, dass anscheinend noch niemand auf die Idee gekommen ist, Darren Shan zu rebooten, schließlich war der Film eher naja, aber allein die Charaktere wären für eine fetzige Vampir-Mystery-No-Romance-Coming-of-Age-Serie perfekt.

6. Der große Vorteil von Buchreihen gegenüber TV-Serien ____. (wahlweise andersherum)

7. Zuletzt habe ich durch mein erneut entflammte Liebe (da ich ihn ja jetzt wieder regelmäßig jeden Montag bei „Preacher“ sehe) zwei Filme mit Joe Gilgun abgearbeitet und das war perfektes Franzikino, weil britische Ensemblefilme mit heißen Schauspielern,

die Gays & Lesbians spielen, die für die Miners Geld sammeln und sich solidarisieren, zu mir passt wie Faust auf Auge. Und alle, die das als redundantes Feelgoodkino abtun haben kein Herz und keine Freude im Leben.


Einen schönen Start in die Woche wünsche ich! Macht euch gefasst auf den 20. Liebsten Award mitsamt Gewinnspiel.

Ahoi!

Media Monday

26 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Was ich mich immer bei deinen Beiträgen frage: Speicherst du Gifs, die du magst, immer ab oder suchst du die für jeden Artikel raus? Ich habe immer mächtig Probleme, passende zu finden…^^

  2. Das sind ja große Ankündigungen, ich bin gespannt! 😀

    Übrigens sprengen deine GIF-lastigen und Video-schweren Beiträge immer fast die Anzeigefähigkeiten meines Rechners… 😉

  3. 1. Oh Gott, wie ich den Tatortreiniger liebe 😀 Leider schaue ich ihn viel zu selten… In der Situation hätte ich er sein können.

    2. Was fast 2 Jahre?! Verdammt… wo. ist. die. Zeit. hin?! Good Morning Vietnam ist immer noch mein Weckton… und bei Jumanji war ich lediglich fasziniert

    3. Also wenn ich etwas verstanden hätte, dann würde ich jetzt bestimmt lachend am Boden liegen oder nicht?

    5. Am Mitternachtszirkus Film arbeiten sie doch schon… Zumindest sind die Rechte verkauft

    7. Eine Mischung aus Bollywood und WesAnderson… ungewöhnlich aber durchaus hoch interessant vor allem wenn es Feeling-good verspricht. Der Typ aus dem Video könnte glatt mein Klassenkamerad sein, zumindest vom Verhalten her 😀

    Hier etwas rustikaleres als Antwort 😉

    • Es wird noch einen Mitternachtszirkusfilm geben? Nach dem finanziellen Fiasko. Cool!

      Hast du es vom Kontext her nicht verstanden oder einfach wegen dem Dialekt?😂 Darunter habe ich ja den Text gepackt. Wirklich alles eines klassischen Braggsongs thematisch eingefangen. 😂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: