Erkenntnisse der Woche

01. Von sehr schönen Menschen, egal ob ich sie an sich attraktiv empfinde, bin ich immer sehr verschüchtert.

02. Ich kann im Gegensatz zu psychischen Problemen überhaupt nicht damit umgehen, wenn mein Körper eingeschränkt ist. Das wird von Jahr zu Jahr auch ein größerer Drang, dass allen mitzuteilen, um die Abwesenheit eine Hege- und Pflegeperson aka die guten alten Eltern von damals, als man noch jung war, zu kompensieren.

03. Fühle mich immer noch so

und könnte den ganzen Tag meine Lieblingsstellen an schauen:

1:17

2:21

3:05

8:46

04. Ich glaube das ist der Beginn einer tollen, innigen Freundschaft:

IMG_3515

05. Das Katertier ist ernsthaft auf die Tastatur gesprungen, so dass plötzlich alle GIFs weg waren. Ich denke der Herrschaft über das Internet steht nichts mehr im Wege.

Erkenntnisse bis Erleuchtungen

18 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Weshalb stirbst du denn meine Liebe? Ich bin nämlich auch am krumkränkeln, allerdings dank Muskelkater im Fußbett, Fußspann und überhaupt in jeder Faser meiner Beine. Ich fühle mich gerade wie Ariel nur ohne Prinz.

    Und… ach ja Kater und Aufmerksamkeit, pass auf deine Sachen auf,
    meiner hatte mal meinen Englischaufsatz über Nacht an/aufgefressen.

    • … das ist die älteste Ausrede der Welt… gähn… Katzen fressen kein Papier dafür sind sie zu intelligent, sie schreddern es nur in Tausend kleine Streifen… 😉

    • Hatte einen Küchenunfall mit dem Slicer. Ein bisschen Haut und Nagel erfolgreich ab. Selbst verarztet, hat aber wieder angefangen mit bluten. Dann wurde mir wieder schwindelig, so dass ich mich dann mal ins Kramkenhaus neben an kutschieren hab lassen. 😂

      • Das erklärt deine Instagrambilder, wollte dir schon eine völlig hysterisch-besorgte Sprachnachricht zukommen lassen 😀

        Aber wenn du bereits versorgt worden bist. Ist ein Slicer eine Brotschneidemaschine oder ein ultra scharfes Messer?

      • Noch nie davon gehört, klingt aber unheimlich praktisch! und gefährlich… Urks, ich habe gerade Kopfkino am laufen. Pass auf deine Finger auf, wie willst du denn sonst tippen? Dann müssten wir ja auf deine wunderbare Welt verzichten!

  2. … denk dran, nichts ist zu Hoch für Samtpfote und wenn er anfängt zu straucheln und dann einfach umfällt ist es nur ein Schlafanfall! An das Tastaturballen wirst du dich gewöhnen *kicher* Das gute an Schönheit ist man gewöhnt sich daran und sieht sie irgendwann nicht mehr…

      • … gleich liebevoll unterbinden und bitte nicht deine Hände zur Jagdtrophäe machen!!! Hast du eine richtig dicke Decke… darunter mit den Händen Mäuschen spielen macht ihn so was von an… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: