Media Monday #293

1. Fällt der Begriff „Indie“ „Nazi“, denke ich immer zuerst an die amerikanischen Kollegen, die ich im Kopf immer verbessere, weil sie „Lügenpresse“ nicht korrekt aussprechen können. Das „U“ hat nicht nur zu dekorativen Zwecken zwei Pünktchen darüber prangen. Machen hier einen auf Hitler, können aber nicht einmal richtig Deutsch sprechen. Also nein, so geht das nicht.

2. Ten Second Songs ist mir schlichtweg zu talentiert, denn der Herr hat durchaus ein gutes Gespür für die musikalischen Eigenheiten verschiedener Interpreten, die er auch noch unterhaltsam verpackt. Und dann sieht er nicht zur Entschädigung für so viel kreatives Potenzial unterdurchschnittlich aus. Eine Frechheit, einfach ohne ersichtlichen Makel durch die Welt zu spazieren.

3. Prädikat Hassfilm: „La La Land“. Bitte anklicken und unbedingt mitreden. ich bin gespannt, was ihr zu meiner Einschätzung zu sagen habt. Denn von Herzen kommt meine Rezension allemal.

4. Werden Filme später erneut als Director’s oder Extended Cut veröffentlicht, dann wünsche ich mir auch von der Aufzeichnung des „Pervert’s Guide To Europe“ eine Fassung ohne Simultanübersetzer, so dass ich nicht immer hin- und herwechseln muss. Desweiteren hätte ich zu gerne gewusst, wie lange der Slavoj am Ende noch Zuschauerfragen beantwortet hat bzw. sich in den Diskurs gestürzt hat.

5. Wenn es um Serien geht, entdecke ich jetzt von Radiosendern produzierte Podcast-Mehrteiler. Empfehlen kann ich unter anderem „Die Stadt und das Gras“, der in fünf Teilen die Cannabiskultur erörtert und vor allem gewisse Aspekte im Umgang hinterfragt. Wunderbare Balance zwischen Fakten und Meinungen in einer angenehm kurzen Länge.

6. „Tiere denken“ ist mehr als ungewöhnliche Lektüre, schließlich könnten sich hier zum ersten Mal Allesfresser, Vegetarier, Veganer und Whateveranier in der Mitte treffen, ohne sich als gegenseitige Feinde zu sehen, sondern gemeinsam eine Lösung finden, die ethisch, ökologisch und von mir aus auch kommerziell vertretbar ist.

7. Zuletzt habe ich von Samstagabend bis Sonntagfrüh die dritte Staffel und die Hälfte der vierten Staffel von „Downton Abbey“ gesehen und das war

erschütternd, weil mein Herz ganz schön böse gebrochen wurde und ich emotional so weit getrieben wurde, dass ich danach eine Freundin angefixt habe und mit ihr bis abends die erste Staffel geschaut habe, jetzt nach über 24 Stunden ohne Schlaf immer noch nicht müde bin und gedenke einfach weiterzugucken. So einen Extremfall hat bei mir aber auch noch keine Serie ausgelöst. Ich war sogar zu faul zum essen, habe stattdessen nur Tee

getrunken, weswegen ich dann heute auch eine weitere Grenze meines Körpers kennengelernt habe. Zu viel Tee führt bei mir anscheinend zu einer größeren Wahrscheinlichkeit des Vomitierens. Jedenfalls auf leeren Magen.


Der Media Monday wird vom wunderbaren Medienjournal zur Verfügung gestellt. GIFs wie immer auf Tumblr zu finden. Liebe wie immer bei mir zu finden.

Media Monday

22 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Irgendwie begab es sich, dass ich Downton Abbey unterbrochen habe und ewig nehme ich mir schon vor, es noch einmal ganz von vorne durchzuschauen. Deine begeisterte „Überreaktion“, die sogar Vomitieren in Kauf nimmt, bestärkt mich darin 😉 .

    • Ich bin gerade so verliebt in gewisse Menschen in der Serie, dass meine Realität zu 90 Prozent aus Downton Abbey besteht.
      Falls du Amazon Prime hast, da gibts die Staffel sowohl in OV als auch synchronisiert, ansonsten lohnt sich der Weg zur Bibliothek. Bei mir hat fast jede Bibliothek in der Nähe die DVDs/Blurays.

  2. Dein Hintergrund kommt mir heute irgendwie 3D vor. Oder ist er das? Jedenfalls mag ich ihn jetzt. Ich starre ihn sogar manchmal extra lange an und hoffe, dass ich es so, ohne chemische Mittel irgendwann auf einen Trip schaffe.
    Downton Abbey hatte ich vor Jahren, als es hier noch kein Netflix gab, die erste Staffel auf DVD gekauft, um sie mit meinem Bruder zusammen zu gucken. Drei Folgen haben wir geguckt, dann ist er nach Hause und hat den Rest der ersten Staffel einfach selber angeguckt. Aus Trotz, dass er sowas ANDAUERND mit mir macht, habe ich es dann selbst nicht weiter geguckt, damit er zumindest niemanden hat, mit dem er sich darüber austauschen kann. Immer, wenn ich jetzt überlege es weiter zu gucken, stelle ich mir vor, wie er sagt „Ohh ja, guck mal weiter, es wird noch so viel besser!“ und dann finde ich zurück in mein Schmollen und klicke eine andere Serie an.

    • Ja, er ist schon recht Halluzinationsfördernd. Das gebe ich zu. Habe meinen neuen Hintergrund einfach noch nicht eingescannt. Bin mir auch nicht sicher, ob die Mehrheit das dann besser findet. Ich glaube jedenfalls fest an deinen Trip.

      Awwweeee, das war einfach Suchttrieb bei deinem Bruder. Das musst du verstehen. Dein Bruder ist ein Serienjunkies. *lach*

      Dass mit dem Trotz kann ich aber irgendwie verstehen. ABER du kannst das ja bei allen anderen Serien auch machen, aber dafür eine Serie pro Jahr vor diesem Schicksal bewahren. Und dann könnten wir die ganze Zeit über Downton und die ganzen Besucher und Bewohner reden.

      • Ich finde das Beschützen meiner Gefühle sollte ihm wichtiger sein, als seine Sucht 😉
        Ich habe keine einzige Game of Thrones Folge ohne ihn geguckt, rate mal wie schwer das war! Nene, von mir gibt es da kein Mitgefühl.
        Aber was Downton Abbey angeht, hast du mich überzeugt. Die nächsten Tage irgendwann gehts los damit! (Ich sags ihm einfach nicht).

      • Ich kenne das, habe ich bei GoT auch für jemanden gemacht. Hat die Person aber auch nicht gewürdigt. Von daher, wenn es die Person nicht verdient, andere suchen. Aber dein Bruder scheint mir ein ernster Fall zu sein. Vielleicht in die Seriensucht-Therapie mit ihm. Vielleicht übernimmt die Krankenkasse. *lach*

  3. Downton Abbey kann das durchaus auslösen, vor Freude natürlich 🙂 Das Video mit Zizek muss ich mir mal in Ruhe ansehen. Ein Durchklicken war schon mal nicht so erfreulich. Vielleicht habe ich aber auch die blöden Stellen erwischt. Vom Video oben möchte ich gar nicht erst anfangen. Wie kann man so verklärt sein…

    • Ja, für Zizek braucht man immer ewtwas Ruhe und Zeit. Ich kann dir empfehlen das Vergnügen einfach auf drei Parts zu verteilen. Zuerst Kuttner, dann Zizek und dann das Gespräch untereinander plus Publikum.

      Wirklich, ich kann diese KKK-Leute nicht ernstnehmen, wenn sie nicht vernünftig Deutsch können. Habe schon überlegt aus Spaß, die Leute auf Twitter zu nerven und in die Grammatikhölle zu schicken. Dann haben die garkeine Zeit mehr irgendjemanden zu diskriminieren. *lach*

  4. So much love.
    Ach und meine Werteste: Iss gefälligst was, wenn du schon die ganze Zeit nur am bingewatchen bist. Sonst ist deine Aufmerksamkeitsspanne irgendwann dahin. Oder da hin. Oder wohin auch immer…

  5. 1. Ach ja wie war das noch mit den bösen Deutschen in Indiana Jones? 😀 Ich habe das Gefühl wir werden in den nächsten Jahren das Bild mal umdrehen. Amüsant wäre eine ältere toughe Liv Lisa Fries gegen die „Amis“ schon…

    Oh Gott, ich krieg den Trailer schon nicht mehr aus dem Kopf. Wobei cooler als Lara Croft könnte schwer werden.

    2. Kann man den mieten oder adoptieren?! Dafür würde selbst Viago hergeben
    „John Cash“ und „Sleeping with Sirens“ waren die Besten….

    5. Jeder ins unserem Jahrgang hasst ja Quarks und Co aber bye the way war es das aufschlussreichste und beste Video zu diesem Thema was ich je gesehen und gehört habe. Die Polizei und der Aufklärungsunterricht kann einstecken.

    6. Die Idee klingt wundervoll…. Bitte lass das Zukunft werden, ich habe leider immer noch bei dem Thema bürgerkriegsähnliche Zustände in der Schule bei dem Thema.

    7. Also… Ähm… Wow… Also soll ich später auf deinem Grabstein schreiben lassen: Starb an einer Überdosis Serien ;D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: