Friedlcast #3 : Amouröses Bandgeplapper #1: Muggelspacenazis from Twin Peaks & Slavoj Žižek

Liebe Gemeinde,

hier kommen wir zu einer Aufnahme, die im tiefsten Winter zustande kam. Ich wurde bekocht und mit Wein umgarnt. Ich kann mich genau erinnern, an welcher Stelle ich bei meinen Äußerungen dachte, dass ich doch ordentlich angetüdelt bin. Wer weiß, vielleicht wird dies ja das Markenzeichen meines Podcasts. Wir hatten jedenfalls großen Spaß und hoffen, dass ihr euch auch an manchen Stellen scheckig lachen könnt.

Die Kategorie „Amouröses Bandgeplapper“ lädt im übrigen nicht dazu ein mit mir über MEINE Lieblingsmusiken zu reden, sondern ich möchte mit EUCH über EURE heiligen Soundtracks des Lebens philosophieren. Wenn ihr also Lust und Zeit habt, dann schreibt eine Mail an gott@friedlvongrimm.com und erzählt mir von eurer Lieblingsmusik.

Die erste Episode dieser Reihe bestritt ich mit Laimamela. Wenn ihr nicht wissen wollt oder noch nicht erraten habt, um welche Kapelle der Podcast sich dreht, dann ignoriert die folgenden Zeilen und geht einfach direkt zu:

Podcast

iTunes

Patreon

oder hört direkt im Blog:


Hier folgen nun die Links zu einigen Medien, die wir erwähnt haben:

Dokumentationen: Rammstein in Amerika

Flake – Mein Leben

The Pervert’s Guide To Ideology

Musikvideos: Rammstein Official

Friedlcast

6 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Ich bin bei gut 3/4 des Ganzen und kann jetzt schon sagen, dass du mir mein Sonntag gerettet! Danke dafür…
    Es ist witzig, dass ich auch gerade jetzt in meiner ABi-Zeit stecke und Rammstein quasi nur noch auf Dauerschleife haben. Meine Lieblinge wären dabei aber Los, Ich will (Ich liebe das Musikvideo), Engel und Morgenstern. Mit Engel und dem Song Rammstein hat alles angefangen^^

    Ich bin froh, dass jemand mal offen über die Band reden kann. Ist heute irgendwie immer noch eine Seltenheit…

    Ps: Kenne tatsächlich einen einzigen Mann, der Rammstein mag. Ansonsten nur Frauen. Ich hab aber tatsächlich keinen Bandliebling, find sie alle speziell (special) ;D

      • Ganz blöd dahin gesagt, wäre meine erste Theorie das „extreme Image“?
        Ich meine die „bösen“ Jungs mit einer „weichen“ Seite entsprechen schon irgendwie dem Idealbild der Evolution. Frauen brauchen „Beschützer“, die ihren „Nachwuchs“ ernähren können… Gleichzeitig wollen sie aber keinen „Bluthund“, der grausam selbst seinen eigenen Nachwuchs verspeist (also in Notzeiten und so…)

        Rammstein scheint besonders bei russischen/ slawischen Frauen beliebt zu sein… Vlt. wegen der „leidenschaftlichen“ Texte? Oder vlt. haben die eine andere Art von Humor?

        Kann mit eben auch vorstellen, dass Frauen in der Gesellschaft oder einer dominierten Männerberufsbranche mehr akzeptiert würden, wenn sie sagen: Sie hören gerne Rammstein…

  2. Das war anstrengend. Nicht mal aufgrund des rammversteinigten Inhaltes …
    die stetigen Störgeräusche im Hintergrund machten mich kirre. Bitte achten Sie bei zukünftigen Aufnahmen auf technische Sauberkeit, Fräulein Frieml. Der geräuschempfindliche Teil Ihres Fandoms wird es Ihnen danken.

    • Ey, das war letztes Jahr der zweite Cast den wir überhaupt aufgenommen haben und ich hoffe, dass da irgendwas doofes eingestellt war, was sich jetzt ändern lässt. War ein anderer Raum, ein anderes Laptop.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: