[Blogparade] Name Your Genre: Working Class (Anti) Hero Movies

Miss Booleana hat wieder gewütet. Diesmal darf man seinem Faible für Filmvorlieben frönen und ein eigenes persönliches Genre kreieren. Ich habe lange überlegt und viele offensichtlichen Vorlieben verworfen (Wir wissen alle, dass nichts besser sein kann als ein Musical mit Nazis. Außer es kommen noch Vampire vor und wenn möglich eine Revolution und Weltfrieden.) und mich auf den psychologischen Kern gestürzt, der immer wieder dafür sorgt, dass ich einen Film innig liebe und mich mit ihm identifizieren kann: Im Herzen bin ich Arbeiterklasse und Underdog 4 life.

Solidarität und mein eigener sozialer Stand als Angehörige der ersten Generation der Familie, die Abitur abgelegt hat und jetzt aus den zahlreichen Möglichkeiten des Akademikerdaseins und der Verschuldung und nicht vorhandenen Chancengleichheit schöpfen kann und sich ihren Weg erkämpfen muss. Dazu braucht man natürlich Helden. Und Antihelden. Und alles dazwischen.

Und John Lennon natürlich.

They hurt you at home and they hit you at school
They hate you if you’re clever and they despise a fool
Till you’re so fucking crazy you can’t follow their rules
A working class hero is something to be
A working class hero is something to be

When they’ve tortured and scared you for twenty-odd years
Then they expect you to pick a career
When you can’t really function you’re so full of fear
A working class hero is something to be
A working class hero is something to be


Ritter aus Leidenschaft

Schon als Kind ist es wichtig große Momente im Kino zu haben, die einen auf Ewig begleiten. Wenn man kein Geld hat, dann braucht man eine Mission und mindestens die Überzeugungskraft und den Größenwahn von drei verzogenen reichen Bälgern. Wie William es sich Jahrzehnte mantraartig zuredet: „Ein Mann kann seine Sterne neu ordnen.“

Man muss zwar das System zerschlagen, Regeln ignorieren und ein Gefolge um sich scharren und hoffen, dass der König einem wohlgesonnen ist, aber auch als Dachdeckersohn kann man Ritter werden und auch noch die Frau bekommen.

Weiterführende Empfehlungen zum Genre „Blonde zu schöne Männer“:

Karate Kid

Wenn du selbst dir nicht das Auslandsschuljahr leisten kannst und es hasst neu in einer Schule zu sein, bemustert wirst, dann entwickelt man, wenn man gut erzogen ist, einen Gerechtigkeitssinn. Courage für andere ohne dreimal darüber nachzudenken, ob das jetzt dem eigenen Ruf oder dem eigenen Körper dienlich ist. Praktisch wäre es, sich vorher einen Mentor zu suchen, der einen in die Welt der Selbstverteidigung und Philosophie einführt.

Weiterführende Empfehlungen zum Genre „Ikonische Training Montage Sequenzen“:


Pretty In Pink

Man muss sich eine gute Atmosphäre schaffen, in dem man sich die angenehmen Menschen, bei denen man sich nicht unwohl fühlt, wenn man nicht in jeden Ferien nach Tunesien oder Mallorca fliegt. Und man lernt das Beste aus den Limitierungen zu machen. Selbst kochen, selbst schneidern, selbst kreieren und voller Stolz sein eigenes Ding machen. Zum Beispiel einen eigenen Abschlussball, wenn man weder Lust auf die Menschen oder die Geldverschwendung hat. Warnung: Der Weg der Kleidungsextravaganz und textilen Überauslebung der Persönlichkeit bedarf eine unerschütterliche Entspannung beim Shirtsumnähen, der Schuhbemalung oder der Schmuckherstellung.

Weiterführende Empfehlungen zum Genre „Meine Gang mit Stil und Herz“:


Pride

Ungerechtigkeiten müssen artikuliert werden und man muss sich verbünden, um die Welt ein Stückchen besser zu machen. Dies geschieht am Besten mit viel Humor, Herzlichkeit und Respekt für den Gegenüber. Und Hoffnung, egal wie düster der Alltag einem wieder gemacht wird.

Weiterführende Empfehlungen zum Genre „Fight The Power„:

Weiterführende Empfehlungen zum Genre „Joe Gilgun please marry me, I named a cat after your portrayal of a perfect man“:


Naked

Diese düsteren Zeiten, wo das angeeignete Wissenspolster und der Intellekt einen nicht davor bewahren können, Mitmenschen bewusst zu verletzen und herunterzuziehen. Wenn man seinen Frust, dass trotz Potenzial nüscht aus einem geworden ist, nicht anders kompensieren kann. Die emotionalen Schwächen der anderen werden ausgenutzt und man wird zum perfekten Antihelden seines Lebens. Ikonisch, aber ekelhaft. Die Yuppies haben gewonnen.

Weiterführende Empfehlungen zum Genre „Die Hoffnungslose Brutalität der Moral in Zeiten von Bürokratie und Sozialhilfe“:


The Texas Chainsaw Massacre

Und wenn man in dem System da draußen nicht zurecht kommt, dann baut man sich eben seine eigene kleine Welt, widididi sie einem gefällt. Da ist es besonders schön, wenn die eigene Familie das gegeben Talent erkennt und fördert. So entsteht Zusammenhalt und in dem Fall eine wahrlich bezaubernde Inneneinrichtung.

Weiterführende Empfehlungen zum Genre „Blut ist dicker als Eingeweide“:


Charlie & die Schokoladenfabrik

Wir müssen aber natürlich zuckersüß und singend die Blogparade beenden. Wenn du nichts im Leben als gegeben hinnimmst und dankbar jede Freude und Freundlichkeit für schlechte Zeiten konservierst, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du nicht korrumpierbar bist. Dich wird man nicht mit Macht, Geld oder anderen Wundern unserer bunten Konsumwelt kaufen können. Also geh in die Welt und mach legendäre Süßigkeiten, nutze deine unverwechselbare Genialität und leb neben einen Schokoladenfluss!

Weiterführende Empfehlungen zum Genre „All You Need Is Love„:

√(Amorem&Amor)

Advertisements

1 Comment Hinterlasse einen Kommentar

  1. Yay, was für ein cooles Thema 😀
    Besonders gut gefällt mir der singende, tanzende Abschluss der Reihe, denn die Familie aus „Charlie und …“ habe ich sehr ins Herz geschlossen. Und auch was deren Zusammenleben impliziert für eine kaltherzige Wirtschaftswelt. Dass The Texas Chainsaw Massacre dabei ist und dein Text dazu ist genial 😉
    Und … habe ich gewütet? ^^“ War mir gar nicht so bewusst. Also hier liegt noch (fast) jeder Stein auf dem anderen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: