Schlagwort: David Thewlis

7 Buchvorsätze für 2017

Das Präsentieren von den Büchern des Jahres 2017 ist nicht leicht, wenn man einen Kater hat. Zuerst wird sich auf den Stapel gesetzt, dann die übriggebliebene Silvesterdekoration im Raum verteilt und anschließend im Moment des Auslösens schön mit dem Lieblingsspielzeug hineingeprescht. Das Ergebnis möchte ich natürlich nicht vorenthalten. Ich glaube ich habe den Geisterkater aus…

Read more 7 Buchvorsätze für 2017

Erkenntnisse der Woche

  Dörfer und Kleinstädte sind mir grundsätzlich suspekt. In der Uni werde ich als eine Art Luna Lovegood gesehen. Ich selbst erkenne mich in ihr aber nicht wieder. Außer dass wir beide Ravenclaw sind. Ich glaube ich schaffe mir meine Höhen und Tiefen mehr oder minder bewusst selbst, weil ich mit dem Zustand dazwischen nicht…

Read more Erkenntnisse der Woche

Media Monday #255

1. So ein langes Pfingstwochenende verleitet ja regelrecht dazu die Gegend um den Schreibtisch aufzuräumen, zwei Fächer voller Stifte auf Funktionalität zu testen und mit nassen Füßchen in Kohlestückchen zu latschen, damit sowohl alle Böden in der Wohnung als auch die Stelzen schwarz sind. Dazu muss natürlich mein derzeitiger Ohrwurm laufen: 2.David Thewlis verwechsle ich…

Read more Media Monday #255

Media Monday #252

1. Die Geschlechterrollen in Hollywood-Filmen ____ . Daraus kann ich keinen Satz formen. Da rege ich mich zu sehr auf. Entspannungsmantra setzt ein: 2. Der verlangte Preis von 2,50 Euro beim Verkauf in meiner Bibliothek für 12 Hörspielkassetten (Die drei Fragezeichen, Gänsehaut und Graf Duckula), 7 Videos der Beatles Anthology und „James und der Riesenpfirsisch“ auf…

Read more Media Monday #252

Media Monday #250

1. Die Situation, in der sich David Thewlis hier befindet, hat mich glücklicher gemacht als der restliche Film.  2. Den Spruch, dass sie schließlich keine Sparkasse ist, konnte ich von der Aldikassendame nicht fassen, schließlich halte ich es nicht für ein Verbrechen 1, 68 € mit fünf- und zwei Centstücken zu bezahlen. Entschuldigung, dass ich arm bin…

Read more Media Monday #250

Kinowoche: Anomalisa & Brooklyn

Diese Woche die schweizer Edition und deswegen verspätet. Man muss ja schließlich auch erst einmal wieder im guten, dreckigen Berlin ankommen.    Anomalisa Ich denke, das Schauen von Kaufmans Regiedebüt „Synecdoche, New York“ zuvor hilft, um damit umgehen zu können, dass hier eben kein „Eternal Sunshine Of The Spotless Mind“ anzutreffen ist. Auch wenn der…

Read more Kinowoche: Anomalisa & Brooklyn